OpenBCM V1.07b6_bn2 (Linux)

Packet Radio Mailbox

FFLB0X

[[FFL-B0X]]

 Login: GAST





  
FFL0EV > DARC     15.12.22 16:32l 297 Lines 16162 Bytes #999 (21) @ BCMNET
BID : FWCFFLB0X_1E
Read: FFL0EV GAST
Subj: Weihnachts-Deutschland-Rundspruch 2022
Path: FFLB0X
Sent: 221215/1532z @:FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET [[FFL-B0X]] obcm1.07b6_bn2 LT:021
From: FFL0EV @ FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET (FFL e.v.)
To:   DARC @ BCMNET
X-Info: Sent with login password

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880
Weihnachts-Deutschland-Rundspruch 2022
(Aktuelle Audiofassung unter
http://www.ostseerundspruch.de/category/deutschland-rundspruch/ auch als
RSS-Feed und http://www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3)
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X];
lediglich fuer die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches
aufgelistet.)

Hallo, liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hoeren den Weihnachts-Deutschland-Rundspruch der DARC-Geschaeftsstelle
kurz
vor dem Heiligabend im Jahr 2022. Diesmal haben wir Meldungen zu folgenden
Themen:

- Grusswort des DARC-Vorsitzenden zum Jahresende
- SAQ: Grimeton sendet Weihnachtsbotschaft an Heiligabend
- ARRL: Der Weihnachtsmann ist ueber den Amateurfunk auf Sendung
- "Gruss an Bord": Die Kurzwellenfrequenzen fuer Heiligabend liegen vor
- "Kurzwellen-Marathon" am 26. Dezember mit RADIO DARC
- DARC-Weihnachtscontest am 26. Dezember
- Aktuelle Conteste bis Weihnachten und zwischen den Jahren in der Uebersicht
- Der Funkwetter-Jahresrueckblick 2022 von Hartmut Buettig, DL1VDL
sowie
- Rundspruchpause und Erreichbarkeit waehrend der Feiertage

Es folgt das Grusswort des DARC-Vorsitzenden Christian Entsfellner, DL3MBG

Liebe Mitglieder des DARC, liebe Funkfreunde,

"Wege entstehen dadurch, dass wir sie gehen" - analog zu dieser aus einem Vers
des spanischen Lyrikers Antonio Machado stammenden Weisheit moechte ich allen
Mitgliedern und Freunden unseres DARC einen kurzen Rueckblick auf das
vergangene Jahr sowie eine Vorschau auf kommende Ereignisse in 2023 geben.  

Das Jahr 2022 hat viele Aenderungen und Umstrukturierungen im DARC mit sich
gebracht. So sind wir innerhalb eines Jahres in allen Ortsverbaenden und
Distrikten auf Netxp-Verein umgestiegen. Mit der Einfuehrung dieses
Mitglieder-
und Kassenprogramms haben wir voellig neue Wege eingeschlagen, die uns viel
abverlangt haben. Es galt, etwas vollkommen Neues zu erlernen. Ab dem Jahr
2023
freuen wir uns aber, das neue Programm in vollem Umfang nutzen zu koennen.
Selbst die oftmals eintoenige Arbeit einer Buchung oder Ueberweisung im OV ist
nun sehr einfach auszufuehren und damit in kuerzester Zeit erledigt. Auch die
DARC-Geschaeftsstelle profitiert durch tagesaktuelle Informationen und die
unkomplizierte Handhabung von dem Systemwechsel.

Ebenfalls hat ein engagiertes ehrenamtliches Team im DARC im letzten Jahr den
Weg zu einem ueberarbeiteten Fragenkatalog fuer die Amateurfunkpruefung
beschritten. Diesen optimierten Fragenkatalog von der BNetzA - mit vielen
neuen
aktuellen Fragen - werden wir hoffentlich in absehbarer Zeit nutzen koennen.
Von dem fuer uns zustaendigen Bundesministerium fuer Digitales und Verkehr
(BMDV) erwarten wir demnaechst ausserdem die Herausgabe einer neuen
Amateurfunkverordnung. Der RTA hat den Entwurf, der aktuell zur weiteren
Bearbeitung bei der Behoerde liegt, bereits kommentiert. Besonders wichtig
fuer
uns Funkamateure ist der darin gestattete Remotebetrieb. Ein weiteres Novum
ist
die Einfuehrung einer komplett neuen Amateurfunkklasse - der Einsteigerklasse
"N" - und auch der Ausbildungsfunkbetrieb wird neu geregelt. Fuer die
Kommunikation bei gleichen Interessenlagen haben wir im DARC einige HAMgroups
neu eingerichtet. Hier treffen sich DARC-Mitglieder online, um sich in einem
speziellen Fachgebiet zielgerichtet auszutauschen. Weitere neue HAMgroups zu
unterschiedlichen Themen werden 2023 entstehen. Unter der Federfuehrung
unserer
Jugendlichen im AJW-Referat entstand auch der neue DARC-Chatserver Matrix, der
bereits von ueber 2000 Mitgliedern genutzt wird. Ebenfalls online gegangen ist
die neu programmierte DARC-App.

Weiterhin unterstuetzt der DARC e.V. die Ziele der IARU unter dem Motto
"Shaping the Future", um den Amateurfunkdienst auch fuer die naechsten Jahre
attraktiv zu gestalten. Neben den neuen Perspektiven und Angeboten koennen wir
DARC-Mitglieder uns aber auch auf viele Kontakte und Treffen freuen. So werden
wir im neuen Jahr 2023 beim 5. FUNK.TAG am 15. April in Kassel und auf der HAM
RADIO Ende Juni wieder persoenlich zusammenkommen. Viele etablierte Haendler
und auch viele Standbetreiber auf dem Elektronikflohmarkt haben sich bereits
fuer Kassel angemeldet.

Auch wenn die Wege, die wir betreten haben, oft beschwerlich waren, so haben
wir diese erfolgreich gemeistert und fuer die Zukunft des Amateurfunks
geebnet.
Ich freue mich, gemeinsam mit Ihnen/mit Euch die vor uns liegenden
Herausforderungen im kommenden Jahr anzugehen. Das Team im DARC e.V. ist
weiterhin gut aufgestellt. 

In diesem Sinne wuensche ich Ihnen und Euch ein frohes Weihnachtsfest, ruhige
Feiertage und einen guten Start in das Jahr 2023.

vy 73 Christian Entsfellner, DL3MBG
Vorsitzender des DARC e. V.


Hier die Meldungen des Weihnachtsrundspruchs:

SAQ: Grimeton sendet Weihnachtsbotschaft an Heiligabend
-------------------------------------------------------
Am Morgen des Heiligen Abends, dem 24. Dezember 2022, werden die Grimeton SAQ
Veteranradiofreunde in Suedschweden wieder auf Sendung gehen und eine
besondere
Weihnachtsbotschaft in die Welt senden.
Um 8:30 Uhr MEZ (07:30 UTC) wird der fast 100 Jahre alte Maschinensender in
Betrieb genommen und abgestimmt. Die Uebertragung mit dem Rufzeichen SAQ
beginnt um 9:00 Uhr MEZ (08:00 Uhr UTC) auf 17,2 kHz CW. Ausserdem wird die
Grimeton Radio Station, SK6SAQ, auf den folgenden Frequenzen QRV sein: 3,535
MHz CW, 7,035 MHz CW, 14,035 MHz CW, 3,755 MHz SSB, 7,140 MHz SSB.
QSL-Meldungen koennen an SK6SAQ per E-Mail [1] gesendet werden. Die
Veranstaltung wird auch auf dem YouTube-Kanal der Grimeton SAQ
Veteranradiofreunde live gestreamt [2].
Weitere Informationen ueber die Weihnachtsaktivitaet am 24. Dezember und den
Sender finden Sie auf der Webseite der Grimeton SAQ Veteranradiofreunde [3].

ARRL: Der Weihnachtsmann ist ueber den Amateurfunk auf Sendung 
--------------------------------------------------------------
Eine schoene Idee aus den USA: Wenn Weihnachten naeher rueckt, fuehren viele
Amateurfunkclubs eine jaehrliche Tradition durch, bei der sie Kindern helfen,
direkt mit dem Weihnachtsmann zu sprechen, waehrend er noch am Nordpol ist,
bevor er seine grosse Fahrt antritt. Bereits im 16. Jahr in Folge findet das
Santa Net auf 3916 kHz statt (auch bei uns nachts gut zu empfangen). Bis
Heiligabend, 24. Dezember 2022, koennen Kinder jeden Abend um 19:00 Uhr CST
(Central Standard Time CST +6 Stunden = UTC) ueber Amateurfunk mit dem
Weihnachtsmann sprechen.
Der Big Bend Amateur Radio Club, der das Big Bend-Gebiet in Westtexas abdeckt
und seinen Sitz in Alpine hat, wird am 14. Dezember 2022 sein 15. jaehrliches
Weihnachtsmann-Netz bereithalten. Die Verbindung zum Weihnachtsmann wird ueber
lokale 2-m-Repeater hergestellt. Der Club betont, dass "Santa Net Kinder an
den
Amateurfunk heranfuehrt". Die Veranstaltung wird von der oertlichen
Grundschule
und ihren Lehrern unterstuetzt. Die Teilnehmer erhalten eine Zuckerstange und
eine Karte, die an den Funkkontakt mit dem Weihnachtsmann erinnert.
Die Datenbank der ARRL Special Event Stations wird regelmaessig aktualisiert
und enthaelt auch andere weihnachtliche Funkereignisse. Sie koennen die
Datenbank auf der ARRL-Webseite [4] durchsuchen und dabei Schluesselwoerter
wie
"Xmas" oder "Holidays" verwenden. 

"Gruss an Bord": Die Kurzwellenfrequenzen fuer Heiligabend liegen vor
---------------------------------------------------------------------
Auch in diesem Jahr werden an Heiligabend zwischen 19:00 und 22:00 Uhr auf den
Wellen von NDR Info Seeleute in aller Welt gegruesst. Dies geschieht im Rahmen
zweier Aufzeichnungen von Veranstaltungen, die am 11. und 18. Dezember in Leer
(Ostfriesland) und Hamburg stattfinden werden. Wie auch in den Vorjahren wird
die Sendung am 24. Dezember von verschiedenen Kurzwellen-Senderstandorten mit
unterschiedlichen Zielgebieten ausgestrahlt.
Erstmals ist der Sender Moosbrunn bei Wien in diesem Jahr nicht mehr mit
dabei.
Stattdessen laufen fuer "Gruss an Bord" wieder zwei Frequenzen ueber die
Sendeanlagen in Issoudun in Frankreich: 6030 kHz mit Abstrahlrichtung Westen
und 11650 kHz mit Abstrahlrichtung Suedosten. 
Ebenfalls zwei Frequenzen kommen von den Kurzwellensendern der Media Broadcast
in Nauen: 9740 kHz nach Suedosten und 13725 kHz nach Suedwesten. 
Aus Taschkent/Usbekistan kommt wieder eine zurueck nach Europa gerichtete
Uebertragung auf 6080 kHz, die bei uns am ehesten zu empfangen sein wird,
waehrend sich Radio Miami International aus Okeechobee/Florida auf 15770 kHz
an
der Ausstrahlung von "Gruss an Bord" beteiligen wird.
So Empfaenge in unserer Region aufgrund der winterlichen
Ausbreitungsbedingungen moeglich sind, verspricht die Beobachtung der
Aussendungen mit ihren Laufzeitunterschieden interessant zu werden. Die
Sendeanlagen in Nauen und Issoudun werden per Satelliten-Downlink mit "Gruss
an
Bord" gefuettert, waehrend die Sender in Usbekistan und Florida ihr Audio per
Internet beziehen.

"Kurzwellen-Marathon" am 26. Dezember mit RADIO DARC
----------------------------------------------------
Am zweiten Weihnachtsfeiertag ist es wieder so weit: Der "Kurzwellen-Marathon"
auf 6070 kHz ist zurueck. Auch RADIO DARC ist daran beteiligt. Sechs Stunden
werden Fans der Kurzwelle zurueckversetzt in die Zeit, wo man noch Radio
Luxemburg, die Stimme Amerikas, Deutsche Welle und Co. empfangen konnte. Ein
Konsortium aus sechs Anbietern laesst von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr MEZ die
Kurzwelle rocken - mit folgenden Programmen:
10:00 bis 11:00 Uhr SM Radio Dessau, 11:00 bis 12:00 Uhr RADIO DARC, 12:00 bis
13:00 Uhr  SatZentrale - Dein TechnikRadio, 13:00 bis 14:00 Uhr Jake FM, 14:00
bis 15:00 Uhr Decade AM, 15:00 bis 16:00 Uhr Radio Klein Paris. Darueber
berichtet RADIO-DARC-Chefredakteur Rainer Englert, DF2NU.

DARC-Weihnachtscontest am 26. Dezember
--------------------------------------
Der DARC laedt alle Funkamateure auch in diesem Jahr zur Teilnahme am
Weihnachtswettbewerb   (XMAS-Contest) ein. Der Wettbewerb zaehlt fuer die
Clubmeisterschaft und den DARC-Kurzwellenpokal. Es gelten die "Allgemeinen
DARC
DX & HF-Contestregeln". In SSB und CW sollen von 08:30 bis 10:59 UTC Stationen
auf 80 und 40 m gearbeitet werden. Jede Station darf einmal auf 3,5 MHz und
einmal auf 7 MHz gearbeitet werden. Nach jedem QSO hat die CQ-rufende Station
QSY zu machen und der anrufenden Station die Frequenz zu ueberlassen. Es sind
maximal 20 Wechsel der Betriebsart oder des Bandes waehrend der gesamten
Contestzeit zugelassen. 
Deutsche Teilnehmer senden RS(T) und ihren DOK. Nichtmitglieder des DARC
senden
statt eines DOK den Kenner "NM" (no member). Dieser zaehlt nicht als
Multiplikator. Stationen aus dem Ausland: RS(T) und laufende Nummer. Bitte
beachten Sie die verkuerzte Logabgabefrist auf sieben Tage; der spaeteste
Abgabetag ist somit der 2. Januar 2023.
Alle Ausschreibungsbedingungen sind in der Dezemberausgabe der CQ DL auf Seite
65 und im Internet veroeffentlicht [5].

Aktuelle Conteste bis Weihnachten und zwischen den Jahren in der Uebersicht 
---------------------------------------------------------------------------
17. Dezember: OK DX RTTY Contest und RAC Canada Winter Contest
17. bis 18. Dezember: Croatian CW Contest und Stew Perry Topband Challenge
25. Dezember: RAEM International HF Contest CW
26. Dezember: DARC Weihnachtscontest 
30. Dezember: DSW-Kurzcontest
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx]
sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 12/22 auf S. 62.

Funkwetter - Jahresrueckblick 2022 von Hartmut Buettig, DL1VDL
--------------------------------------------------------------
Am Ende dieses Jahres sind wir im 37. Monat nach dem letzten
Sonnenfleckenminimum und haben damit bereits die Halbzeit bis zum kommenden
Maximum, das Mitte 2025 erwartet wird, ueberschritten. 
Seit Dezember 2021 widerspiegelte sich die kontinuierlich steigende
Sonnenaktivitaet nicht nur in den Statistiken, sondern auch im Zustand der
Ionosphaere. Im Gegensatz zu den Prognosen der Experten ist die als solarer
Flux gemessene 10,7-cm-Radiostrahlung der Sonne bisher doppelt so schnell
gestiegen und die Sonnenfleckenzahl sogar viermal so schnell [6]. Vertraut man
den zugehoerigen Grafiken, so ist die gegenwaertige Sonnenaktivitaet etwa so
hoch, wie sie fuers Maximum erwartet wurde [7]. Vielleicht erleben wir gerade
die erste Spitze davon. Bei vergangenen Zyklen gab es das auch.
Mit zunehmender Sonnenscheindauer im Fruehjahr oeffneten regulaer alle oberen
Kurzwellenbaender. Im sogenannten Sommerloch, in den Monaten Juni, Juli und
August, gab es durch die erhoehte Tagesdaempfung ueblicherweise schlechtere
Ausbreitungsbedingungen. Dazu kam, dass die Haeufigkeit zufaelliger
ionosphaerischer Stoerungen (Sudden Ionospheric Disturbances - SID), auch als
Moegel-Dellinger-Effekt bekannt, zugenommen hatte. Sie gelten zwar als ein
Indikator fuer ein bevorstehendes hohes Sonnenfleckenmaximum. Sie fuehren aber
kurzzeitig zu einer abnormal hohen Ionisation bzw. Plasmadichte in der
daempfenden D-Schicht.
Ab Mitte August stellte sich die Ionosphaere langsam auf Herbst um. Es gab
wieder stabile Oeffnungen aller oberen Kurzwellenbaender. Selbst im 10-m-Band
gab es Umlaufechos und DX-Verbindungen ueber die langen Ausbreitungswege. Auch
jetzt im Winter bei nur kurzer Sonneneinstrahlung auf der noerdlichen
Hemisphaere erreicht die fuer 3000 km Sprungentfernung geltende Grenzfrequenz
der F2-Schicht mittags noch etwa 30 MHz.
Die sporadische E-Schicht erfreute uns auf den oberen Kurzwellenbaendern und
dem 6-m-Band bereits ab Ende April. Ueber 144 MHz stieg die MuF erst am 1.
Juni, spaeter als im Vorjahr. DF2ZC resuemierte Ende Juli, dass die auf 2 m
nutzbare sporadische E-Schicht mit insgesamt 190 Stunden Nutzungsdauer
deutlich
laenger als in den letzten 17Jahren war [8]. 
Neben dem regulaer erwarteten Anstieg des Elfjahreszyklus mit einer gewissen
Schwankungsbreite der ihn bestimmenden Sonnenaktivitaet bildeten zufaellige
Ereignisse das Salz in der Funkwetterkueche.
Ueberraschungen im Kalenderjahr waren beispielsweise: Am 2. Januar eine
Sporadic-E-Oeffnung auf 2 m nach Sizilien, in unseren geografischen Breiten
nutzbare Radioauroras am 14. Maerz und 14. April (letztere ermoeglichte auf
den
Baendern 6, 4 und 2 m Verbindungen bis Suedeuropa), Ducts ueber mehrere
Stunden
auf 6 m zu TT8SN Ende Oktober und Transaequatoriale Wellenleiter (TEP) bis
Suedafrika auf 6 m.

Fuer das Jahr 2023 wuensche ich uns allen neben Gesundheit, Frieden und Freude
an unserem schoenen Hobby, dass sich der 25. Sonnenfleckenzyklus noch
praegender in den Ausbreitungsbedingungen widerspiegelt. Bleibt aktiv! Das
Sonnenfleckenmaximum ist bald erreicht!

Rundspruchpause und Erreichbarkeit waehrend der Feiertage
Vom 24. Dezember 2022 bis zum 1. Januar 2023 sind die DARC-Geschaeftsstelle
sowie die DARC Verlag GmbH in Baunatal nicht besetzt. Sie erreichen die
Mitarbeiter zu den gewohnten Zeiten wieder ab dem 2. Januar 2023. Der
DARC-Vorstand, die Geschaeftsstelle, die DARC Verlag GmbH und die Redaktion
bedanken sich bei allen Zuhoerern und Lesern und wuenschen schoene
Weihnachtsfeiertage und einen guten Start in das neue Jahr. Der erste
Deutschland-Rundspruch 2023 wird am 5. Januar gesendet. 

Dies waren die Meldungen des Weihnachts-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion
hatte Thorsten Schmidt, DO1DAA. Wir wuenschen Ihnen allen ein frohes Fest,
bedanken uns vielmals fuers Zuhoeren und sagen AWDH im naechsten Jahr!

--- 
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
[1] info@alexander.n.se
[2] https://www.youtube.com/watch?v=MJXhbE1bDOk
[3] https://alexander.n.se/en/
[4] https://www.arrl.org/special-event-stations
[5] https://www.darc.de/der-club/referate/conteste/weihnachtswettbewerb/
    regeln/
[6] F. Janda, OK1HH, Ausbreitung Januar 2023, Funkamateur FA1/23.
[7] https://www.swpc.noaa.gov/products/solar-cycle-progression
[8] UKW-QTC, Funkamateur FA7/22.
[dx] https://www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste 

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

 * Mit freundlicher Genehmigung des DARC ins CB Packet Radio uebernommen *

Funkfreunde Landshut e.V.
www.funkfreundelandshut.de

 


Lese vorherige Mail | Lese naechste Mail


 06.02.2023 03:35:56lZurueck Nach oben