OpenBCM V1.07b6_bn2 (Linux)

Packet Radio Mailbox

FFLB0X

[[FFL-B0X]]

 Login: GAST





  
FFL0EV > DARC     23.09.23 17:45l 42 Lines 2069 Bytes #999 (7) @ BCMNET
BID : NX9FFLB0X_1J
Read: FFL0EV GAST DHH841
Subj: Sonneneruptionen anhand der Dopplershift-Methode erkennen
Path: FFLB0X
Sent: 230923/1645z @:FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET [[FFL-B0X]] obcm1.07b6_bn2 LT:007
From: FFL0EV @ FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET (FFL e.v.)
To:   DARC @ BCMNET
X-Info: Sent with login password

Citizen Science
Sonneneruptionen anhand der Dopplershift-Methode erkennen

Auf ein interessantes Experiment zur Detektierung von Sonneneruptionen, 
den bekannten "Flares", weist ein 3-teiliger Webbeitrag der niederlän-
dischen Amateurfunkvereinigung VERON hin. Dabei geht es im Kern darum, 
dass plötzliche Veränderungen in der Ionosphäre, die durch Sonnener-
uptionen oder sogar Sonnenauf- oder -untergang verursacht werden, die 
empfangene Trägerfrequenz von Zeitzeichen- bzw. Normalfrequenzsendern 
wie WWV verschieben können. Auf diese Weise gelang es Brian Curtis, 
KI8KY aus Michigan am 20. Juni diesen Jahres, eine starke Sonnener-
uption der X-Klasse zu dokumentieren:

"Ich überwache die Frequenz und Feldstärke des kanadischen CHU-Zeit-
standardsenders, der auf 7850 kHz sendet. Während einer kürzlichen 
Sonneneruption der X-Klasse konnte ich die Doppler-Verschiebung der 
vom Radiosender empfangenen Trägerfrequenz erkennen. Sehen Sie sich 
hierzu die grüne Linie in der Grafik an. Die Trägerfrequenz wurde um 
5 Hertz verschoben. Das ist an sich schon eine kleine Änderung. Aber 
sehr deutlich messbar!" Wenn Strahlung einer Sonneneruption auf die 
Erdatmosphäre trifft, ionisiert sie die oberen Luftschichten. Dadurch 
wird die Ionosphäre unseres Planeten vorübergehend etwas dicker. Wir 
können sagen, dass sich die Trägerfrequenz eines Funksignals leicht 
verschiebt, wenn es die Ionosphäre verlässt, da sich der Reflexions-
punkt bewegt. Kurzwellensender wie WWV, WWVH und auch CHU senden 
eine Trägerfrequenz mit Frequenzstabilität in Atomuhrqualität. Daher 
sind diese Frequenzstandardstationen perfekte Quellen für die Doppler-
Überwachung. Eine kleine Verschiebung der Trägerfrequenz ist bereits 
leicht messbar. (Foto: KI8KY, in: Johan Evers, PE1PUP, "Zonnevlammen 
detecteren via signalen van frequentiestandaardstations"; wird auto-
matisch übersetzt mit Google Translate) 

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

 * Mit freundlicher Genehmigung vom DARC ins CB Packet Radio übernommen *

Funkfreunde Landshut e.V.
www.funkfreundelandshut.de

 


Lese vorherige Mail | Lese naechste Mail


 25.02.2024 03:11:40lZurueck Nach oben