OpenBCM V1.07b6_bn2 (Linux)

Packet Radio Mailbox

FFLB0X

[[FFL-B0X]]

 Login: GAST





  
FFL0EV > DARC     19.10.23 15:15l 221 Lines 11249 Bytes #999 (7) @ BCMNET
BID : JXAFFLB0X_0I
Read: FFL0EV GAST DHH841
Subj: Deutschland-Rundspruch 42/2023
Path: FFLB0X
Sent: 231019/1415z @:FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET [[FFL-B0X]] obcm1.07b6_bn2 LT:007
From: FFL0EV @ FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET (FFL e.v.)
To:   DARC @ BCMNET
X-Info: Sent with login password

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880
Deutschland-Rundspruch 42/2023, 42. KW

Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben fuer Rundspruchsendungen ab
Donnerstag, den 19. Oktober 2023, 17:30 UTC. Die aktuelle Audiofassung gibt es
auch als RSS-Feed unter
https://www.nord-ostsee-rundspruch.de/category/deutschland-rundspruch und als
mp3 unter https://www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3. Die aktuelle PDF-Datei
finden Sie im eingeloggten Zustand unter
https://www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/#c35494.
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X];
lediglich fuer die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches
aufgelistet.)

Hallo liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hoeren den Deutschland-Rundspruch Nummer 42 des Deutschen
Amateur-Radio-Clubs fuer die 42. Kalenderwoche 2023. Diesmal haben wir
Meldungen zu folgenden Themen:

- Estlands ESTCube-2 in der Umlaufbahn
- WRTC kuendigt Aenderungen der Qualifikationskriterien an
- HAM RADIO 2024: 60 Jahre Islands on the air - Technik trifft Abenteuer!
- Alois Krischke, DJ0TR, silent Key
- Laengstwellensender zum UN-Tag am 24. Oktober aktiv
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

Estlands ESTCube-2 in der Umlaufbahn
------------------------------------
ESTCube-2 ist am 9. Oktober mit der Vega-Traegerrakete der Europaeischen
Weltraumorganisation von Kourou, Franzoesisch-Guayana, gestartet. Der
3U-Cubesat wurde groesstenteils von Studenten der Universitaet Tartu in
Estland
entwickelt. Von der International Amateur Radio Union (IARU) wurden Downlinks
auf 435,800 MHz und 2425,000 MHz koordiniert. Das Hauptziel des
ESTCube-2-Projekts besteht darin, Studenten und Schuelern praktische
Erfahrungen in der Weltraumtechnologie zu vermitteln. Unter anderem wird der
Satellit Nachrichten ueber ein NBFM-Signal mit voraufgezeichneten
Audio-Gruessen senden. Diese Aktivitaet wird in unregelmaessigen Abstaenden
stattfinden und rechtzeitig von der AMSAT veroeffentlicht werden. Der Satellit
wurde in eine sonnensynchrone Umlaufbahn in 555 km Hoehe gebracht. Die
tatsaechlichen Orbitparameter muessen aber noch bestaetigt werden. Darueber
berichtet der AMSAT News Service.

WRTC kuendigt Aenderungen der Qualifikationskriterien an
--------------------------------------------------------
Das Organisationskomitee der World Radio Team Championship, kurz WRTC, die
2026
in England stattfinden wird, haben einige Aenderungen an den Auswahlkriterien
angekuendigt. Die Organisatoren glauben, dass das Qualifikationsverfahren
damit
fairer gestaltet wird. Die Ankuendigung des stellvertretenden Vorsitzenden Lee
Volante, G0MTN, erfolgte kuerzlich in einer Mailingliste zu einem Zeitpunkt,
zu
dem die erste von mehreren Qualifikationsveranstaltungen in diesem Monat
stattfand. Die 15 Qualifikationswettbewerbe finden zwischen Oktober 2023 und
Maerz 2025 statt. Die Teilnehmer koennen Ergebnisse von bis zu acht
Qualifikationsveranstaltungen einreichen. Zu den Aenderungen gehoert eine
angepasste Aufteilung von geografischen Qualifikationszonen. Zudem werden
darin
Untergruppen gebildet. Gewisse neue Untergruppen wurden darueber hinaus
abgelehnt. G0MTN erklaert dies wie folgt: "Wenn es in einer Unterregion zu
wenige Wettbewerbsteilnehmer gibt, wird es fuer die Teilnehmer auf unfaire
Weise einfacher, in den Wettbewerben die maximale Qualifikationspunktzahl zu
erreichen. Dies wuerde die Integritaet des Qualifikationsprozesses
gefaehrden."
Darueber berichtet Jeremy Boot, G4NJH, in der Amateur Radio Newsline.

HAM RADIO 2024: 60 Jahre Islands on the air - Technik trifft Abenteuer!
-----------------------------------------------------------------------
Vom 28. bis zum 30. Juni dreht sich in Friedrichshafen am Bodensee alles um
das
Thema Amateurfunk. Gemeinsam mit der Messegesellschaft oeffnet der DARC als
ideeller Traeger von Europas groesster Fachmesse fuer Funkamateure die Tueren
in eine weite Welt schier unbegrenzter Moeglichkeiten. Die weite Welt spielt
deshalb auch beim Motto der HAM RADIO 2024 eine bedeutsame Rolle: Wir feiern
60
Jahre IOTA - Islands On The Air!
Seit 1964 foerdert das internationale Programm IOTA Radioverbindungen mit
Stationen auf Inseln weltweit, vom kleinen Felsenriff in der Weite des Ozeans
bis zur groessten Insel der Welt. Das klingt nach Abenteuern auf entlegenen
Winkeln des Erdenrunds, und genau davon koennen viele IOTA-Fans und -Aktive
nicht nur ein spannendes Lied singen. IOTA ist ein Symbol fuer die
Entdeckerlust, die wohl in jedem Funkamateur steckt, selbst wenn er nicht
persoenlich in See sticht. IOTA ist auch ein Symbol fuer den
freundschaftlichen
Wettbewerb unter Funkamateuren. Und IOTA ist ein Symbol fuer die Bedeutung des
Amateurfunks als weltweit verbindende Kraft. Und deshalb lautet das Motto der
47. HAM RADIO "60 Jahre Islands on the air: Technik trifft Abenteuer!"

Alois Krischke, DJ0TR, silent Key
---------------------------------
Dipl.-Ing. OM Alois Krischke, DJ0TR, ist am 4. Oktober im Alter von 87 Jahren
gestorben. Zu seinen wohl bekanntesten Projekten gehoerte die Weiterfuehrung
von "Rothammels Antennenbuch". Der Verfasser Karl Rothammel, DM2ABK/Y21BK,
starb 1987 und OM Krischke fuehrte das Standardwerk ueber Antennen ab 1995
erfolgreich weiter. Dadurch blieb das Antennenbuch nicht auf seinem alten
Stand
stehen, sondern wurde weitergefuehrt und mit neuesten Erkenntnissen ergaenzt.
OM Krischke wurde am 16. Maerz 1936 in Klagenfurt geboren. Schon frueh
entwickelte er ein Interesse am Medium Funk. Als Gymnasiast war er zunaechst
Kurzwellenhoerer (SWL), dann folgten schon Sendeversuche und Selbstbau von
Geradeausempfaenger, Sender, Antennen, Mess- und Pruefgeraeten. Er absolvierte
ein Studium der Nachrichtentechnik an der Technischen Hochschule in Wien.
Funkamateur war er seit 1956 mit dem Rufzeichen OE8AK, seit 1968 auch als
DJ0TR. Im Jahr 1969 trat er in den DARC e.V. ein und war seitdem Mitglied im
OV
Muenchen Ost (C11). OM Krischke engagierte sich neben dem bekannten
Buchprojekt
auf vielen Ebenen fuer den Amateurfunk. Von 1995 bis 2019 war Alois Krischke
im
Team des Deutschen Museums in Muenchen aktiv. 2009 nahm ihn die
US-amerikanische Zeitschrift CQ in die "CQ Hall of Fame" auf. Die Goldene
Ehrennadel verlieh ihm der DARC am 30. September 2010 und die Ehrung fuer die
50-jaehrige Mitgliedschaft im Jahr 2019.

Laengstwellensender zum UN-Tag am 24. Oktober aktiv
---------------------------------------------------
Der historische Laengstwellensender SAQ soll zum Tag der Vereinten Nationen am
24. Oktober das naechste Mal aktiv sein. Die Aussendung in Telegrafie soll um
17 Uhr deutscher Zeit auf 17,2 kHz erfolgen. Die Hochfrequenzsignale bei SAQ
werden elektromechanisch mit einem Maschinensender erzeugt. Testsendungen
sollen einen Tag vorher am 23. Oktober in der Zeit von 13 bis 16 Uhr erfolgen.
Kommentare und Empfangsberichte sind per E-Mail willkommen [1]. Das Geschehen
vor Ort im schwedischen Grimeton wird per YouTube-Livestream uebertragen [2].
Weitere Informationen zum Event gibt es im Internet [3].

Aktuelle Conteste
-----------------
21. Oktober: Bayern-Ost Contest und DARC Ausbildungscontest
21. bis 22. Oktober: Worked All Germany Contest (WAG)
22. Oktober: Bayern-Ost Contest
28. bis 29. Oktober: CQ WW DX Contest
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx]
sowie mittels der Contest-Termintabelle in der CQ DL 10/23 auf S. 64.

Der Funkwetterbericht vom 17. Oktober, erstellt von Hartmut Buettig, DL1VDL
---------------------------------------------------------------------------
Zunaechst der Rueckblick vom 10. bis 17. Oktober:
Rege Aktivitaet der DXpeditionen und der Oceania DX Contest boten praktische
Beurteilungsmoeglichkeiten fuer das Funkwettergeschehen in die suedliche
Hemisphaere. Da nur am 13. Oktober kurze geomagnetische Stoerungen auftraten,
beguenstigte das sonst ruhige Erdmagnetfeld die Funkwege ueber die
Polarregion.
Selbst das 10-m-Band war viele Stunden gut offen. So verwoehnt waren wir in
den
letzten Jahren keineswegs. Auf 80 m war die Ausbreitung in die suedliche
Hemisphaere schwieriger, denn dort ist Fruehsommer und die D-Schicht kraeftig
ausgepraegt. Der solare Fluxindex fiel zwar von 164 auf 144 Einheiten, aber
die
Ionosphaere blieb stabil. Etwa 90 C- und nur 3 M-Flares praegten die
Sonnenaktivitaet. Dank Helioseismologie wissen wir, dass sich auf der
Sonnenrueckseite weitere aktive Regionen befinden [4]. Die fuer 3000 km
Sprungentfernung geltende Grenzfrequenz der F2-Schicht (Referenztag 15.
Oktober) betrug bei Sonnenaufgang 20 MHz, zwei Stunden spaeter 33,6 MHz,
mittags 37 MHz, bei Sonnenuntergang 33,5 MHz, zwei Stunden spaeter 23 MHz und
nachts etwa 14 MHz [5].

Vorhersage bis 24. Oktober:
Bis ueber 150 steigende solare Fluxwerte und ein ueberwiegend ruhiges
geomagnetisches Feld werden das Funkwetter in der kommenden Woche praegen.
Alle
oberen Kurzwellenbaender oeffnen zeitig und bleiben lange offen, etwa
vergleichbar mit der letzten Woche. Fuer den bevorstehenden WAG Contest ist
das
eine positive Prognose. Die Ausbreitungsbedingungen in den Suedpazifik bleiben
auf den Baendern ueber 7 MHz gut. Auf den unteren Baendern sind die
Daemmerungszeiten eine brauchbare Orientierung.

Es folgen nun die Orientierungszeiten fuer Gray-Line DX, jeweils in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 17:35; Melbourne/Ostaustralien 19:33;
Perth/Westaustralien 21:35; Singapur/Republik Singapur 22:47; Anchorage/Alaska
16:44; Johannesburg/Suedafrika 03:31; Tokio/Japan 20:48; Honolulu/Hawaii
16:27;
San Francisco/Kalifornien 14:20; Port Stanley/Falklandinseln 08:49;
Berlin/Deutschland 05:34; Niue 16:48; Tuvalu 17:43.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostkueste 22:12; San Francisco/Kalifornien
01:30;
Sao Paulo/Brasilien 21:12; Port Stanley/Falklandinseln 22:36; Honolulu/Hawaii
04:05; Anchorage/Alaska 02:38; Johannesburg/Suedafrika 16:15;
Melbourne/Ostaustralien 08:38; Auckland/Neuseeland 06:38; Berlin/Deutschland
16:08; Niue 05:21; Tuvalu 06:04.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte
Stefan Huepper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Meldungen fuer den
Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz - schicken Sie bitte per Post oder Fax
an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschliesslich an redaktion@darc.de.
Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite,
in
Packet Radio unter der Rubrik DARC sowie per E-Mail-Abonnement. Ueber die
DARC-Webseite [mail] koennen Sie sich dazu jederzeit an- und abmelden. Bitte
bewahren Sie hierfuer Ihr Passwort stets griffbereit auf!

Vielen Dank fuers Zuhoeren und AWDH bis zur naechsten Woche!

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
 [1] info@alexander.n.se
 [2] https://www.youtube.com/channel/UC-83S-l9JKD1iuhsXx3XQ3g
 [3] https://alexander.n.se/en/saq-scheduled-to-air-on-november-
     16th-2022-2/
 [4] https://www.solarham.net/index.htm
 [5] https://lgdc.uml.edu/common/DIDBYearListForStation?ursiCode=JR055
[dx] https://www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste

--

Quelle: https://www.darc.de/

  * Mit freundlicher Genehmigung vom DARC ins CB Packet-Radio übernommen *

Funkfreunde Landshut e.V.
www.funkfreundelandshut.de


 


Lese vorherige Mail | Lese naechste Mail


 25.02.2024 04:00:13lZurueck Nach oben