OpenBCM V1.07b6_bn2 (Linux)

Packet Radio Mailbox

FFLB0X

[[FFL-B0X]]

 Login: GAST





  
FFL0EV > DARC     09.11.23 13:34l 240 Lines 12824 Bytes #999 (7) @ BCMNET
BID : 9XBFFLB0X_13
Read: GAST
Subj: Deutschland-Rundspruch 45/2023
Path: FFLB0X
Sent: 231109/1234z @:FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET [[FFL-B0X]] obcm1.07b6_bn2 LT:007
From: FFL0EV @ FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET (FFL e.v.)
To:   DARC @ BCMNET
X-Info: Sent with login password

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880
Deutschland-Rundspruch 45/2023, 45. KW

Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben fuer Rundspruchsendungen ab
Donnerstag, den 9. November 2023, 17:30 UTC. Die aktuelle Audiofassung gibt es
auch als RSS-Feed unter
https://www.nord-ostsee-rundspruch.de/category/deutschland-rundspruch und als
mp3 unter https://www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3. Die aktuelle PDF-Datei
finden Sie im eingeloggten Zustand unter
https://www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/#c35494.
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X];
lediglich fuer die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches
aufgelistet.)

Hallo liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hoeren den Deutschland-Rundspruch Nummer 45 des Deutschen
Amateur-Radio-Clubs fuer die 45. Kalenderwoche 2023. Diesmal haben wir
Meldungen zu folgenden Themen:

- Ehrenmitgliedschaft fuer Prof. Dr. Ulrich L. Rohde, DJ2LR
- IARU-Region 1 verleiht Ehrenmedaille an Klaus Eichel, DL6SES
- Delfi-C3 - DO64 wird bald vergluehen
- 10-m-Relais DB0BLO geht in den Normalbetrieb
- Einladung zur DARC-Mitgliederversammlung am 18. und 19. November
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

Ehrenmitgliedschaft fuer Prof. Dr. Ulrich L. Rohde, DJ2LR
---------------------------------------------------------
Auf Grund seiner grossen Verdienste um den Amateurfunk in Deutschland und den
DARC e.V. wurde Prof. Dr. Ulrich L. Rohde, DJ2LR, am 19. Oktober die
DARC-Ehrenmitgliedschaft verliehen. Die Ernennung erfolgte durch den
Vorsitzenden Christian Entsfellner, DL3MBG. Verliehen wurde die
Ehrenmitgliedschaft im Rahmen einer Feierstunde in den Raeumen der Firma Rohde
& Schwarz GmbH & Co. KG in Muenchen. Christian Entsfellner, DL3MBG, lobte das
unerschuetterliche und aussergewoehnliche Engagement von Prof. Dr. Ulrich L.
Rohde, DJ2LR, sowie dessen Einsatz und langjaehrige, grosszuegige
Unterstuetzung fuer den Verein. Unter dem Applaus der Anwesenden nahm Herr
Professor Rohde die Auszeichnung entgegen und bedankte sich fuer den Beitrag
des Amateurfunks zur Aus- und Weiterbildung von technisch interessierten
Menschen. Erwaehnt wurde ebenfalls, dass der Amateurfunk gerade auch fuer
Unternehmen wie Rohde & Schwarz ein wichtiger Faktor fuer die Gewinnung von
Nachwuchskraeften sein kann. Anwesend waren Familienangehoerige der Familie
Rohde, Funktionstraeger aus dem DARC, Funkamateure und Mitarbeiter der Firma
Rohde & Schwarz sowie weitere geladene Gaeste.

IARU-Region 1 verleiht Ehrenmedaille an Klaus Eichel, DL6SES
------------------------------------------------------------
Dipl.-Ing. Klaus Eichel, DL6SES, EMV-Referent des DARC, ist auf der
Generalversammlung der IARU-Region 1 in Zlatibor mit der
IARU-Region-1-Medaille
ausgezeichnet worden. Diese Auszeichnung erhaelt Klaus fuer sein Engagement im
so genannten ENAMS-Projekt. Die Abkuerzung ENAMS steht fuer "Electrical Noise
Area Monitoring System" und beschreibt ein System zur flaechendeckenden
Bewertung der elektromagnetischen Umwelt - zum Schutz der KW-Frequenzbereiche
des Amateurfunkdienstes. ENAMS zeigt dabei detailliert die Veraenderung des
Grundstoerpegels auf, wie er durch den zunehmenden Einsatz oft gar nicht oder
nur mangelhaft entstoerter elektronischer Geraete verursacht wird. Auch kann
der durch allgemeine Haushaltselektronik oder z.B. durch PLC, VDSL und
Schaltnetzteile erzeugte Stoernebel gemessen und dessen Entwicklung
dokumentiert werden. Das System ist fuer eine Einsatzdauer von mehr als fuenf
Jahren konzipiert. Es wurde durch die Foerdermittel der Mitgliedschaft Pro aus
dem Jahr 2018 finanziert.

Delfi-C3 - DO64 wird bald vergluehen
------------------------------------
Nach mehr als 15 Jahren in der Umlaufbahn steht die Mission von Delfi-C3 kurz
vor ihrem Ende. Das Team geht davon aus, dass der Wiedereintritt um den 16.
November stattfinden wird. Das Datum des Wiedereintritts kann von der
Sonnenaktivitaet abhaengen, deren Einfluss sich nur schwer vorhersagen laesst.
"Wir moechten alle Funkamateure, SWLs und Satellitenfans weltweit bitten, den
Telemetrie-Downlink von Delfi-C3 auf 145,867 MHz, 1200 Baud AX.25 BPSK
abzuhoeren. Wir werden der Person, die das letzte Delfi-C3-Telemetrie-Frame
einreicht, eine Urkunde ueberreichen", informiert Wouter Weggelaar, PA3WEG.
Dies kann entweder ueber die RASCAL-Software - eine aktualisierte Version ist
in Vorbereitung -, ueber das SATNOGS-Netz oder durch Zusendung decodierter
Telemetrie-Frames mit Empfangszeit und Standort per E-Mail geschehen [1].
Delfi-C3 ist ein CubeSat-Satellit, der von Studenten der Technischen
Universitaet Delft in den Niederlanden gebaut wurde. Es handelt sich um einen
3U CubeSat, der am 28. April 2008 gestartet wurde. Wouter erinnert sich:
"Damals im Jahr 2008 konnten wir uns nicht vorstellen, dass wir so viel
Unterstuetzung erhalten wuerden und dass wir so viele Premieren erleben
wuerden, darunter ein erfolgreiches Bodenstationsnetzwerk und den Flug des
ersten linearen Transponders in einem CubeSat. Wir sind der festen
Ueberzeugung, dass Delfi-C3 den Weg fuer viele Nachfolgemissionen geebnet hat,
sowohl fuer Amateur- als auch fuer kommerzielle Missionen, und dass es ein
grosser Schritt zur Reifung der CubeSat-Technologie und zur Ausbildung der
naechsten Generation von Raumfahrtingenieuren war." Darueber berichtet der
AMSAT News Service.

10-m-Relais DB0BLO geht in den Normalbetrieb
--------------------------------------------
Nach ausgiebigen Tests geht das 10-m-Relais DB0BLO in den Normalbetrieb. Die
Initiative und Verwirklichung zu dieser Relaisfunkstelle kommt aus dem OV
Hohenschoenhausen (D20). Der Relaissender arbeitet auf der zugewiesenen
Frequenz von 29,640 MHz und der Empfaenger nach Bandplan 100 kHz tiefer auf
29,540 MHz. Modulationsart ist NBFM. Um die Isolation zwischen Tx und Rx zu
realisieren, wurden abgesetzte Empfaengerstandorte in Lichtenberg und
Rummelsburg erschlossen.
Die Verbindung zwischen Rx und Tx wird ueber das Hamnet bzw. das Internet
realisiert. Insgesamt drei Raspberry Pi steuern mit Hilfe der Software SVXLink
den Ablauf. Das jeweils staerkste Signal wird zum Sender geleitet. Das Relais
arbeitet traegergesteuert. Um das Auftasten des Senders bei kurzen Peaks -
beispielsweise Radarstoerungen - zu verhindern, muss der Traeger etwa eine
Sekunde stehen, bevor das Relais geoeffnet wird. Ein Rogerpiep meldet den
Traegerabfall am Rx. Fuer Lichtenberg wird ein K gesendet, fuer Rummelsburg
ein
R. Darueber berichtet der SysOp Uli, DL8RO, im Berlin-Brandenburg-Rundspruch
Nr. 44/23.

Einladung zur DARC-Mitgliederversammlung am 18. und 19. November
----------------------------------------------------------------
Die DARC-Mitgliederversammlung tagt am 18. und 19. November im Hotel Stadt
Baunatal, Wilhelmshoeher Str. 5 in 34225 Baunatal. Folgende Sitzungszeiten
sind
oeffentlich fuer DARC-Mitglieder: Samstag, 18.11.23 9 bis ca. 11:30 Uhr:
Beratung und Erarbeitung eines Meinungsbildes zu den vorliegenden Antraegen
mit
anwesenden Mitgliedern fuer die anschliessende Mitgliederversammlung; 12 bis
18
Uhr: Mitgliederversammlung. Sonntag, 19.11.23 9 bis 12 Uhr: bei Bedarf
Fortsetzung Mitgliederversammlung. Die Antraege zur DARC-Mitgliederversammlung
sind in vollem Wortlaut online als PDF-Datei abrufbar. Loggen Sie sich dazu
als
Mitglied auf der Webseite ein, um die PDF-Datei abrufrufen zu koennen [2].

Aktuelle Conteste
-----------------
Bis 12. November: VFDB Aktivitaetstage
11. November: Aktivitaetswochenende Schleswig-Holstein
11. bis 12. November: WAE DX Contest, JA International DX Contest und OK/OM DX
Contest
12. November: Aktivitaetswochenende Schleswig-Holstein und FIRAC HF-Contest
14. November: DARC FT4-Contest
17. November: UFT YL Contest
18. November: UFT YL Contest, Herbstcontest Distrikt Koeln-Aachen, All
Austrian
160 m Contest und RSGB 1,8 MHz Contest
18. bis 19. November: LZ DX Contest und REF 160 m Contest
19. November: Herbstcontest Distrikt Koeln-Aachen und HOT-Party
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx]
sowie mittels der Contest-Termintabelle in der CQ DL 11/23 auf S. 68

Der Funkwetterbericht vom 7. November, erstellt von Hartmut Buettig, DL1VDL
---------------------------------------------------------------------------
Zunaechst der Rueckblick vom 31. Oktober bis 7. November:
Der November startete mit solaren Fluxwerten ueber 155 Einheiten und guten
Ausbreitungsbedingungen auf den oberen Kurzwellenbaendern. Die fuer 3000 km
Sprungentfernung geltende Grenzfrequenz der F-Schicht betrug bei Sonnenaufgang
knapp 20 MHz und zwei Stunden spaeter bereits 36 MHz. Bis zum Sonnenuntergang
lag sie immer ueber 32 MHz und fiel ab Sonnenuntergang mit zunehmender
Dunkelheit. Zwei Stunden nach Sonnenuntergang betrug sie noch 23 MHz -
Referenztag 3. November [3]. Am 2. November erreichte sie mittags 43 MHz. Das
geomagnetische Feld war bis zum Mittag des 4. November nahezu ungestoert.
Gegen
11:00 UTC kam die erste Plasmawolke einer CME vom 31. Oktober. Weitere
Plasmawolken erreichten die Erde am 5. November. Die Magnetometer in Wingst
und
Niemegk registrierten zwei interplanetare Schockwellen. Ein starker
geomagnetischer Sturm der Staerke G3 begann. Bis zum 7. November hatte sich
das
geomagnetische Feld noch nicht wieder beruhigt. Der geomagnetische Index k
stieg am 5. November bis auf k = 7 und bewirkte auch in unseren geografischen
Breiten Nordlicht, was teilweise bis an die Alpen sichtbar war [4]. Die
Signale
nordamerikanischer Stationen waren auf 20 und 15 m Aurora moduliert. Zu Beginn
der Radioaurora am Sonntag nach 16:30 UTC rutschte die MuF-3000 bis unter 10
MHz ab. Auf den oberen Kurzwellenbaendern fanden wir zuvor brauchbare
Short-Skip-Ausbreitung vor.

Vorhersage bis 14. November:
Die NASA sagt eine niedrige durch C-Flares gepraegte Sonnenaktivitaet voraus.
Der solare Fluxindex betraegt etwa 150 Einheiten. Bis zum 16. November sind
weitere M-Flares wahrscheinlich. Das Erdmagnetfeld wird bis zum 11. November
unbestimmt bis aktiv bleiben und auf intensiven Sonnenwind reagieren. Wir
erwarten weiterhin brauchbare bis gute Ausbreitungsbedingungen auf allen
Baendern zwischen 40 und 10 m. Die Ausbreitungsbedingungen auf den Baendern
160
und 80 m sind sehr vom Zustand des geomagetischen Feldes abhaengig und nicht
vorhersagbar. Am 1. November wurden die Trendkurven fuer den solaren Flux und
die Sonnenfleckenzahl aktualisiert [5]. Man sieht in den Kurven, dass die im
letzten Funkwetterbericht zitierte Neubewertung der Entwicklung des 25.
Elfjahreszyklus durch das SWPC und das fuer 2024 vorhergesagte
Sonnenfleckenmaximum nicht sehr wahrscheinlich sind [6]. Die
Progressionskurven
[5] koennten auch eine erste Spitze vom Maximum sein, das wir in zwei Jahren
erwarten. Einen Doppelpeak gab es beim Zyklus 24 auch.

Es folgen nun die Orientierungszeiten fuer Gray-Line DX, jeweils in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 17:10; Melbourne/Ostaustralien 19:07;
Perth/Westaustralien 21:14; Singapur/Republik Singapur 22:46; Anchorage/Alaska
17:40; Johannesburg/Suedafrika 03:14; Tokio/Japan 21:07; Honolulu/Hawaii
16:37;
San Francisco/Kalifornien 14:41; Port Stanley/Falklandinseln 08:08;
Berlin/Deutschland 06:13.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostkueste 21:45; San Francisco/Kalifornien
01:05;
Sao Paulo/Brasilien 21:23; Port Stanley/Falklandinseln 23:14; Honolulu/Hawaii
03:52; Anchorage/Alaska 01:39; Johannesburg/Suedafrika 16:28;
Melbourne/Ostaustralien 09:00; Auckland/Neuseeland 06:59; Berlin/Deutschland
15:26.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte
Stefan Huepper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Meldungen fuer den
Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz - schicken Sie bitte per Post oder Fax
an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschliesslich an redaktion@darc.de.
Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite,
in
Packet Radio unter der Rubrik DARC sowie per E-Mail-Abonnement. Ueber die
DARC-Webseite [mail] koennen Sie sich dazu jederzeit an- und abmelden. Bitte
bewahren Sie hierfuer Ihr Passwort stets griffbereit auf!

Vielen Dank fuers Zuhoeren und AWDH bis zur naechsten Woche!

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
 [1] delfi@tudelft.nl
 [2] https://www.darc.de/der-club/vo-ar/ar/
 [3] https://lgdc.uml.edu/common/DIDBYearListForStation?ursiCode=JR055
 [4] https://www.wetteronline.de
 [5] https://www.swpc.noaa.gov/products/solar-cycle-progression
 [6] https://www.swpc.noaa.gov/news/noaa-forecasts-quicker-stronger-
     peak-solar-activity
[dx] https://www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste 

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

 * Mit freundlicher Genehmigung vom DARC ins CB Packet Radio uebernommen *

Funkfreunde Landshut e.V.
www.funkfreundelandshut.de

 


Lese vorherige Mail | Lese naechste Mail


 24.02.2024 20:39:42lZurueck Nach oben