OpenBCM V1.07b6_bn2 (Linux)

Packet Radio Mailbox

FFLB0X

[[FFL-B0X]]

 Login: GAST





  
FFL0EV > DARC     13.11.23 10:50l 96 Lines 4948 Bytes #999 (7) @ BCMNET
BID : DXBFFLB0X_0V
Read: FFL0EV GAST
Subj: Aufruf an Entwickler*innen
Path: FFLB0X
Sent: 231113/0950z @:FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET [[FFL-B0X]] obcm1.07b6_bn2 LT:007
From: FFL0EV @ FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET (FFL e.v.)
To:   DARC @ BCMNET
X-Info: Sent with login password

Aufruf an Entwickler*innen
Zur FOSDEM 2024 Vorträge zu Software und Hardware 
für den Amateurfunk einreichen

Am 3. und 4. Februar 2024 wird wieder die Konferenz FOSDEM in Brüssel 
stattfinden. Was ist denn nun schon wieder das FOSDEM? Das Free and 
Open Source Developers' European Meeting (kurz FOSDEM) ist die größte 
Konferenz für Entwickler*innen von Open Source Software und Open 
Source Hardware in Europa. Die Konferenz wird seit 2001 jährlich am 
ersten Wochenende im Februar veranstaltet und findet statt auf dem 
Campus Solbosch der Université libre de Bruxelles.

Der Begriff Open Source beinhaltet sowohl Open Source Software (auch 
bekannt unter der Abkürzung "FOSS", für Free and Open Source Software), 
Open Source Hardware ("OSHW"), als auch freie Daten und freies Wissen 
(zum Beispiel die überall bekannte Website Wikipedia). Das FOSDEM wird 
insgesamt durch Freiwillige veranstaltet und ist für Besucher*innen 
kostenfrei. Die letzten Jahre hat die Konferenz jedes Jahr etwa 6000 
Besucher*innen angezogen.

Was hat das mit unserem Hobby zu tun? Aufgrund der Vielzahl unter-
schiedlicher Themen wird die Konferenz in etwa 40 verschiedene 
"Devrooms" (also "Räume für Entwickler*innen") unterteilt. Jeder 
Devroom umfasst eine Anzahl Präsentationen und Demonstrationen zu 
einem Aspekt von Open Source und wird durch ein eigenes Team aus 
Freiwilligen organisiert. Frühere Ausgaben des FOSDEM enthielten 
bereits einen Devroom zu SDR (Software Defined Radio), neu in 2024 
wird jedoch sein, dass dieser Devroom nun zu "Software Defined Radio 
and Amateur Radio" erweitert wurde. Mit anderen Worten: Zum ersten 
Mal wird das FOSDEM einen Platz für alle Projekte zu Open Source 
rund um das Hobby Amateurfunk bieten.

Wenn du also Softwareentwickler*in oder Hardware-Designer*in eines 
Amateurfunkprojekts bist, ist dies eine einzigartige Gelegenheit, 
dein Projekt nicht nur anderen Funkamateur*innen, sondern auch 
anderen Entwickler*innen zu zeigen! Da FOSDEM eine Konferenz von 
Entwickler*innen für Entwickler*innen ist, bietet diese die 
Möglichkeit, dein Projekt mit Hilfe anderer Funkamateur*innen und 
Entwickler*innen aus ganz Europa voranzutreiben und zu erweitern.

Gab es nicht schon etwas zu Amateurfunk bei dem FOSDEM vergangener 
Jahre? Tatsächlich waren bereits in den vergangenen Jahren 
Funkamateur*innen auf dem FOSDEM mit einem Info-Stand zum Hobby 
Amateurfunk vertreten, um am Wochenende mehr als 6.000 Besucher*innen 
unser Hobby vorzustellen. 2024 wird das erste Jahr, in dem auch das 
Hobby Amateurfunk Teil eines Devrooms sein wird.

Wie funktioniert so ein Devroom? Der erste Schritt der Organisation 
von Devrooms ist der Call for Presentations (kurz CfP). Das ist –
wie der Name schon sagt – der Aufruf der Organisator*innen eines 
Devrooms an alle, die im Devroom eine Präsentation oder Demonstration 
abhalten möchten. Den Link zum CfP findest du unter diesem Artikel.

Wenn du eine Idee zu einer Präsentation, Demonstration oder Aktivität 
hast, besteht der zweite Schritt darin, einen Vorschlag zu dieser zu 
unterbreiten. Befolge dazu die im CfP beschriebene Vorgehensweise. Du 
hast bis zum 1. Dezember Zeit, deinen Vorschlag einzureichen. Danach, 
um den 15. Dezember, publiziert die Orga der Devrooms eine Liste der 
ausgewählten Präsentationen. Das passiert auf Basis der Anzahl und 
des Inhaltes der Vorschläge, sowie der von der FOSDEM-Orga auferlegten 
zeitlichen Einschränkungen.

Aber mein Projekt ist so klein und unbedeutend. Obwohl auf dem FOSDEM 
viele große und komplexe Projekte diskutiert werden, ist es nicht so, 
dass auf der Konferenz nur für diese Art an Projekten Platz ist. Auch 
die Welt von Open Source besteht aus vielen kleinen Projekten mit 
jeweils einer spezifischen kleinen Anwendung in ihrer Nische. Diese 
wollen wir auch auf der FOSDEM präsentieren. Auch wenn du also nur ein 
kleines Projekt hast, das du in 10 oder 15 Minuten besprechen und 
demonstrieren kannst, reich unbedingt deinen Vorschlag ein! Auch das 
gehört zur Welt von Open Source.

Ich bin interessiert. Wie mache ich mit? Den CfP findest du hier: 
https://www.gnuradio.org/news/2023-11-08-FOSDEM24-CfP/. Der CfP enthält 
auch das Verfahren zur Einreichung deines Vorschlags. Wenn du dich an 
der Planung des Devrooms SDR and Amateur Radio beteiligen möchtest, 
kannst du das in diesem Matrix-Raum tun: https://matrix.to/#/#sdr-and-
ham-radio-fosdem24:gnuradio.org. Wenn du noch keinen Matrix-Account 
hast, dann kannst du als Mitglied im DARC unter https://chat.darc.de 
vorbei schauen. Hilfe und eine Anleitung findest du unter 
https://hilfe.chat.darc.de/.

Übersetzung im Auftrag des belgischen Amateurfunkverbands UBA, sowie 
geringfügige Anpassungen (Matrix-Server des DARC statt der UBA) durch 
Joshua Hoffmann, DC7IA.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

 * Mit freundlicher Genehmigung vom DARC ins CB Packet Radio übernommen *

Funkfreunde Landshut e.V.
www.funkfreundelandshut.de

 


Lese vorherige Mail | Lese naechste Mail


 25.02.2024 02:54:07lZurueck Nach oben