OpenBCM V1.07b6_bn2 (Linux)

Packet Radio Mailbox

FFLB0X

[[FFL-B0X]]

 Login: GAST





  
FFL0EV > DARC     06.02.24 11:38l 67 Lines 3166 Bytes #999 (7) @ BCMNET
BID : 6Y2FFLB0X_0Y
Read: GAST
Subj: "Vater Zeit" - Dave Mills, W3HCF, SK
Path: FFLB0X
Sent: 240206/1038z @:FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET [[FFL-B0X]] obcm1.07b6_bn2 LT:007
From: FFL0EV @ FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET (FFL e.v.)
To:   DARC @ BCMNET
X-Info: Sent with login password

HF-Referat
"Vater Zeit" - Dave Mills, W3HCF, SK

Wer ist Dave Mills, W3HCF, werden Sie sich fragen. Dave Mills, 
Informatiker und Tüftler, ist der Schöpfer des Protokolls, das die 
Zeit in Computersystemen und Netzwerken weltweit auf wenige 
Millisekunden genau mit der koordinierten Weltzeit UTC synchronisiert: 
das Network Time Protocol, kurz NTP. Ohne dessen Erfindung wäre FT8 
nicht möglich. Mills starb Mitte Januar 2024 im Alter von 85 Jahren 
in Newark, Delaware.

Mills (geb. 1938) promovierte 1971 in Informatik und lehrte zunächst 
in Edinburgh. Dort schrieb er Programme zur Entschlüsselung von über 
Kurzwelle übertragenen Telegraphiesignalen und untersuchte bereits, 
wie Uhren in einem Stromnetz funktionieren. Später wechselte es an 
die University of Maryland. Dort verwehrte man ihm aber eine 
Festanstellung in einer akademischen Postion. Mills sprach später in 
einem Interview davon, dass das das Beste war, was ihm je passiert 
sei. Denn daraufhin begann er eine Tätigkeit bei Comsat, einem 
Anbieter für Satellitenkommunikation. Dort bekam er Zugriff auf die 
Arbeiten innerhalb des Arpanet – dem Vorläufer des modernen Internets.

In diesen frühen Tagen des Internets erkannte er bereits die 
Notwendigkeit, genaue Zeitinformationen über verteilte Computernetz-
werke zu synchronisieren. 1977 begann Mills, daran konkret zu arbeiten 
und entwickelte schließlich in den 1980er Jahren das NTP-Protokoll. 
Es ermöglicht die genaue Synchronisation von Uhren allein über das 
Internet. Die Auswirkungen seiner Innovation sind enorm, von der 
Koordination von Finanztransaktionen über die sichere Kommunikation 
von Satellitensystemen bis hin zur nahtlosen Integration von 
Computernetzwerken auf globaler Ebene.

Mills war nicht nur ein begnadeter Techniker, sondern auch ein 
leidenschaftlicher Verfechter offener Standards. Er wurde für seine 
Arbeit weithin anerkannt. 1999 wurde er Fellow der Association for 
Computing Machinery und 2002 des Institute of Electrical and 
Electronics Engineers. 2013 erhielt er den IEEE Internet Award für 
seine Beiträge zu Netzwerkprotokollen und Zeitmessung bei der 
Entwicklung des Internets.

Mills setzte sich in seiner langen Karriere unter anderem auch dafür 
ein, seine wissenschaftlichen Ergebnisse Sehbehinderten zugänglich 
zu machen. Er selbst war bereits seit seiner Geburt an einem Glaukom 
erkrankt. Ein Chirurg konnte einen Teil der Sehkraft seines linken 
Auges erhalten, als Mills noch ein Kind war. Doch 2012 begann sich 
sein Sehvermögen zu verschlechtern, und im Jahr 2022 war er voll-
ständig erblindet.

Mills starb Mitte Januar 2024 im Alter von 85 Jahren in Newark, 
Delaware. In einer Nachricht auf der Mailingliste der Internet 
Association hieß es traurig: "Oh je, wir haben Vater Zeit verloren".

Ohne Mills Erfindung des NTP-Protokolls wäre FT8 heute praktisch 
unmöglich: Schließlich muss die Zeit der eingesetzten Computer auf 
die Sekunde genau synchronisiert werden - ohne NTP eine schwierige 
Aufgabe.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

 * Mit freundlicher Genehmigung vom DARC ins CB Packet Radio übernommen *

Funkfreunde Landshut e.V.
www.funkfreundelandshut.de

 


Lese vorherige Mail | Lese naechste Mail


 25.02.2024 02:18:57lZurueck Nach oben