OpenBCM V1.07b6_bn2 (Linux)

Packet Radio Mailbox

FFLB0X

[[FFL-B0X]]

 Login: GAST





  
FFL0EV > DARC     10.07.22 10:50l 36 Lines 1655 Bytes #999 (7) @ BCMNET
BID : AW7FFLB0X_0U
Read: FFL0EV GAST
Subj: Operation "Starfish Prime"
Path: FFLB0X
Sent: 220710/0950z @:FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET [[FFL-B0X]] obcm1.07b6_bn2 LT:007
From: FFL0EV @ FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET (FFL e.v.)
To:   DARC @ BCMNET
X-Info: Sent with login password

HF-Referat
9. Juli 1962 - Operation "Starfish Prime"

Heute vor sechzig Jahren wurde die Erde von einem der größten 
geomagnetischen Stürme getroffen. Doch der kam nicht von der Sonne. 
Am 9. Juli 1962 zündete das US-Militär einen thermonuklearen Spreng-
kopf mit einer Sprengkraft von 1450 kT TNT-Äquivalent in einer Höhe 
von 400 km. Zur Durchführung des Testes wurde eine Thor-Rakete mit 
einem Atomsprengkopf vom Johnston-Atoll aus gestartet, das im Pazifik 
rund 1300 km südwestlich von Hawaii liegt.

"Starfish Prime", so der Name dieses Kernwaffentests, war ein Höhentest 
des Wasserstoffsprengkopfes W-49, der die Auswirkungen des elektromag-
netischen Impulses untersuchen sollte. Was dann geschah, überraschte 
alle. Die durch "Starfish Prime" ausgelösten Folgen waren weit stärker 
als erwartet, viele der eingesetzten Messgeräte fielen aus. Von Hawaii 
bis Neuseeland wurden Polarlichter gemeldet. KW-Radios verstummten, in 
Honolulu gingen 300 Straßenlaternen aus, wodurch wiederum mehrere 
Einbruchsalarmanlagen ausgelöst wurden. Es kam zu einem Ausfall einer 
Richtfunkstrecke, dadurch wurden zeitweilig die Telefonverbindungen 
zwischen Kauai und den anderen Hawaii-Inseln unterbrochen. Die freige-
setzte Röntgenstrahlung führte zu einer mehrere Jahre lang nachweis-
baren Ionisation der Magnetosphäre, wodurch sieben Satelliten 
funktionsuntüchtig wurden. So wurde zum Bespiel Ariel-1 nach vier Tagen 
wegen Leistungsabfall und Ausfall eines Rekorders unbrauchbar. 

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

 * Mit freundlicher Genehmigung des DARC ins CB Packet Radio übernommen *

Funkfreunde Landshut e.V.
www.funkfreundelandshut.de

 


Lese vorherige Mail | Lese naechste Mail


 06.02.2023 05:21:13lZurueck Nach oben