OpenBCM V1.07b6_bn2 (Linux)

Packet Radio Mailbox

FFLB0X

[[FFL-B0X]]

 Login: GAST





  
FFL0EV > DARC     14.07.22 17:39l 224 Lines 11764 Bytes #999 (7) @ BCMNET
BID : EW7FFLB0X_1F
Read: FFL0EV GAST
Subj: Deutschland-Rundspruch 28/2022
Path: FFLB0X
Sent: 220714/1639z @:FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET [[FFL-B0X]] obcm1.07b6_bn2 LT:007
From: FFL0EV @ FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET (FFL e.v.)
To:   DARC @ BCMNET
X-Info: Sent with login password

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880
Deutschland-Rundspruch 28/2022, 28. KW

Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben fuer Rundspruchsendungen ab
Donnerstag, den 14. Juli 2022, 17:30 UTC. Aktuelle Audiofassung unter
https://www.nord-ostsee-rundspruch.de/category/deutschland-rundspruch auch als
RSS-Feed und https://www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3, die aktuelle
PDF-Datei
finden Sie im eingeloggten Zustand unter
https://www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/#c35494.
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X];
lediglich fuer die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches
aufgelistet.)

Hallo liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hoeren den Deutschland-Rundspruch Nummer 28 des Deutschen
Amateur-Radio-Clubs fuer die 28. Kalenderwoche 2022. Diesmal haben wir
Meldungen zu folgenden Themen:

- Erfolgreiche Teilnahme von DA0HQ am IARU-HF-World Championship
- "Mikrofonverbot am Steuer" - Uebergangsfrist wird in NRW 
  letztmalig verlaengert
- Klaus Kuhnt, DF3GU, als DV Baden (A) im Amt bestaetigt
- DJ5AN erhaelt als erster deutscher Funkamateur Excellence 
  Award der Yasme Stiftung
- Funkbruecke zur Antarktis-Station Neumayer III durch den OV Wolfsburg
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

Erfolgreiche Teilnahme von DA0HQ am IARU-HF-World Championship
--------------------------------------------------------------
Am vergangenen Wochenende hat das DA0HQ-Team als Headquarter-Station des DARC
an der IARU HF World Championship erfolgreich teilgenommen: Waehrend des
Contests konnten rund 22 000 Funkverbindungen - ca. 1000 mehr als im Vorjahr -
realisiert werden mit Stationen aus 53 verschiedenen ITU-Zonen. Aus 63
Laendern
konnten die Headquarterstationen der Partnerverbaende ins Log gebracht werden.
Die Ausbreitungsbedingungen der Funkwellen waren gut, insbesondere auf den
hohen Kurzwellenbaendern mit 20 m und 15 m Wellenlaenge, was viele
Interkontinentalverbindungen ermoeglichte. Die Sonnenwetter-Bedingungen waren
gut und das Team wurde von atmosphaerischen Stoerungen durch Gewitter
verschont. Das Zentrum der Aktivitaet war wiederum die Clubstation DF0HQ in
Ilmenau mit 25 Aktiven auf fuenf Kurzwellenbaendern, neben insgesamt 12
weiteren Standorten, die ueber Deutschland verteilt sind. Insgesamt wurde auf
sechs Baendern jeweils in Telegrafie und Sprechfunk gearbeitet. Ueber 200
Stationen haben es ausserdem geschafft, DA0HQ auf allen Baendern und Modes zu
loggen und nehmen damit an der DA0HQ-Sprintwertung teil. Hierfuer den
Low-Power
oder QRP-Status bitte auf der DA0HQ-Webseite unter Sprint melden [1]. "Wir
bedanken uns bei allen Anrufern, Team-Mitgliedern und Helfern, die uns ein
herausragendes Ergebnis von 29 Millionen Punkten erreichen liessen", erklaert
Stationsmanager Ben Bieske, DL5ANT, abschliessend.

"Mikrofonverbot am Steuer" - Uebergangsfrist wird in NRW letztmalig
-------------------------------------------------------------------
verlaengert
-----------
Mit dem Erlass VM NRW vom 29. Juni hat das Ministerium fuer Verkehr des Landes
Nordrhein-Westfalen letztmalig eine generelle Ausnahmegenehmigung gemaess § 46
Absatz 2 StVO vom Verbot der Verwendung eines Funkgeraetes ohne
Freisprecheinrichtung gemaess § 23 Absatz 1a StVO erteilt. Dies gilt, soweit
der Verwender das Funkgeraet zur Verbesserung der Verkehrssicherheit nutzt und
nicht auf andere im Sinne von § 23 StVO zulaessige Kommunikationsmittel
zurueckgreifen kann. Darueber berichtet Stefan Scharfenstein, DJ5KX.

Klaus Kuhnt, DF3GU, als DV Baden (A) im Amt bestaetigt
------------------------------------------------------
Klaus Kuhnt, DF3GU, aus Unterkirnach bleibt fuer weitere zwei Jahre
Vorsitzender des Distriktes Baden (A). Unter zwei Kandidaten erreichte der
Amtsinhaber aus dem OV A55 bei den Wahlen an der Distriktsversammlung Baden in
Offenburg rund 80 % Zustimmung. Er tritt seine vierte Amtsperiode als DV an.
Zur Wahl hatte sich auch Jens Bratzel, DL7ACN, aus dem DOK A22 gestellt.
Christoph Richter, DO2CR, von A08 aus Friesenheim wurde im Amt des Vize-DV
bestaetigt. Zum neuen weiteren Vize ist zudem der langjaehrige A39-OVV Michael
Sommer, DL5IAF, aus Hockenheim gewaehlt worden. Kassiererin bleibt Brigitte
Suetterlin, DF6II, von A06 aus Waibstadt. Darueber berichtet Edgar Lerner,
DL2GBG.

DJ5AN erhaelt als erster deutscher Funkamateur Excellence Award der
------------------------------------------------------------------- 
Yasme Stiftung
--------------
Jan Stadman, DJ5AN/PA1TT, hat als erster deutscher Funkamateur den Excellence
Award der Yasme-Stiftung erhalten. Auf der Yasme-Webseite heisst es dazu: "Er
bekommt die Ehrung in Anerkennung seiner Bemuehungen um die Organisation von
Amateurfunkveranstaltungen. Seit vielen Jahren organisiert Jan die
niederlaendische HF Convention und das jaehrliche Treffen der European DX
Foundation in Bad Bentheim.
OM Jan betreibt auch den EUDXF-Stand auf der HAM RADIO in Friedrichshafen.
Zusammen mit anderen DX-Vereinen hat er den ‚DX Plaza' erfunden und gestaltet,
der nun als zentraler Treffpunkt fuer DXer in Friedrichshafen gilt. 2017 trat
Jan dem Organisationskomitee der Deutsch-Niederlaendischen Amateurfunkertage
(DNAT) bei und uebernahm 2020, kurz vor der Corona-Pandemie, den Vorsitz des
Komitees. Die Pandemie hat ihn nicht aufgehalten, und selbst mit den
bestehenden Einschraenkungen konnte er mehrere Veranstaltungen organisieren.
Jan gibt einfach nie auf. Es ist schoen zu sehen, dass er sich voll
engagiert".
Die Laudatio ist in Englischer Sprache auf der Yasme-Webseite nachzulesen [2].

Funkbruecke zur Antarktis-Station Neumayer III durch den OV Wolfsburg
---------------------------------------------------------------------
Der OV Wolfsburg (H24) hat in Zusammenarbeit mit der AMSAT-DL fuer Schueler
einer Realschule eine Funkbruecke zur Neumayer-Station III - dort ist man
unter
DP0GVN QRV - in der Antarktis ermoeglicht, bei der Schueler ueber 45 Minuten
Fragen an die Wissenschaftler richten konnten. Die AMSAT-DL hatte fuer dieses
Projekt zehn Teilesaetze fuer QO-100-Stationen bereitgestellt, die kostenlos
an
Schulen abgegeben wurden.
An der Realschule konnte ein sehr aktiver MINT-Lehrer fuer das Hobby
Amateurfunk gewonnen werden, der sich bereits zu einem Online-Amateurfunkkurs
des Distriktes Niedersachsen (H) angemeldet hat. Das ist eine der Bedingungen,
die die Schule erfuellen musste, um sich fuer die AMSAT-Spende zu
qualifizieren, denn die QO-100-Station verbleibt an der Schule und wird unter
der Verantwortung des Lehrers betrieben. Die Begeisterung der beteiligten
Kinder, Jugendlichen und Lehrer hat alle Teilnehmer angenehm ueberrascht. "Wir
versuchen deshalb, weitere Schulen der Region fuer den Amateurfunk zu
interessieren, um der Jugendgruppe unseres Ortsverbandes weiteren Nachwuchs
zuzufuehren. Als Ergebnis der Aktion sind zwei Artikel in der regionalen
Presse
erschienen, die es uns erleichtern, mit anderen Schulen ins Gespraech zu
kommen", berichtet Dr. Hans Eichel, DK1WB, OVV von Wolfsburg (H24).

Aktuelle Conteste
-----------------
17. Juli: RSGB International Low Power Contest
23. Juli: YOTA Contest
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx]
sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 7/22 auf S. 68.

Der Funkwetterbericht vom 12. Juli, erstellt von Hartmut Buettig, DL1VDL
------------------------------------------------------------------------
Zunaechst der Rueckblick vom 5. bis 12. Juli:
Nach einer kurzen, sehr ruhigen Phase Ende Juni stieg die Sonnenaktivitaet
rasant. Die Zahl aktiver Sonnenfleckengruppen stieg auf 7, die solaren
Fluxwerte von 109 auf 161 und die Sonnenfleckenzahl auf 114 [3]. Insgesamt
wurden 86 C-Flares und 3 M-Flares registriert. Das geomagnetische Feld war vom
Nachmittag des 7. Juli bis zum Morgen des 8. Juli stark gestoert mit k = 5.
Weitere isolierte Stoerungen mit k = 4 folgten am 11. und 12. Juli. Zu Beginn
der Stoerung am 7. Juli gelangen auf 6 m Auroraverbindungen und
Sporadic-E-Verbindungen mit der US-Ostkueste. Die Ionosphaere reagierte auf
das
"Flarefeuerwerk" positiv. Waehrend am Wochenanfang das 10-m-Band nur nach
Osten
und in suedliche Richtungen traege oeffnete, erlebten wir ab Wochenmitte
zunehmend angehobene Ausbreitungsbedingungen auf allen oberen
Kurzwellenbaendern. Bei der IARU RSM am Wochenende war 10 m einige Stunden
nach
Japan und Nordamerika offen. Am Sonntagmorgen konnte man auf 10 m Alaska
erreichen, etwas spaeter kamen die lautesten Signale von Nordamerika
kurioserweise aus suedoestlicher Richtung, zeitgleich mit China und
Indonesien.
Die DX-Bedingungen auf 15 und 20 m waren sehr gut. Auf den Baendern unter 20 m
entsprachen sie den Erwartungen, wobei wenig QRN durch Gewitter, aber viel QSB
praesent war.

Vorhersage bis 19. Juli:
Bis zum 18. Juli drehen mehrere aktive Regionen ueber den westlichen
Sonnenrand. Danach folgt wieder eine ruhige Phase mit langsam sinkenden
Fluxwerten. Gegenwaertig betragen die Wahrscheinlichkeiten fuer C-Flares 99
Prozent, fuer M-Flares 50 Prozent und fuer groessere Flares 20 Prozent. Wir
erwarten zunaechst viele Flares, Filamentabloesungen und koronale
Masseauswuerfe (CME). Als Folge sind Radio-Blackouts (Moegel-Dellinger-Effekt)
und geomagnetische Stoerungen moeglich. Die fuer 3000 km Sprungentfernung
geltende MuF2 liegt mittags bei 21 MHz, nachts bei 14 MHz. Die DX-Bedingungen
auf allen oberen Kurzwellenbaendern bleiben gut, wobei die Baender 10 und 12 m
nicht taeglich nach JA und W offen sind. Die sporadische E-Schicht ist im
gesamten Juli die Jokerkarte auf den oberen HF-Baendern und 6 m. Zufaellige
Kopplungen zwischen ihr und einer der hoeher liegenden F-Schichten wurden zum
lokalen Sonnenaufgang an der US-Ostkueste oder abends nach 20:00 UTC
beobachtet. Man sieht Sporadic-E am spaeten Abend in den Ionogrammen [4]. Die
fuer die kommenden Tage erwartete Tropo-Wetterlage beguenstigt
Weitverbindungen
auf den Baendern ueber 30 MHz.

Es folgen nun die Orientierungszeiten fuer Gray-Line DX, jeweils in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 19:32; Melbourne/Ostaustralien 21:34;
Perth/Westaustralien 23:16; Singapur/Republik Singapur 23:04; Anchorage/Alaska
12:42; Johannesburg/Suedafrika 04:55; Tokio/Japan 19:34; Honolulu/Hawaii
15:56;
San Francisco/Kalifornien 12:58; Port Stanley/Falklandinseln 11:59;
Berlin/Deutschland 02:57.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostkueste 00:27; San Francisco/Kalifornien
03:33;
Sao Paulo/Brasilien 20:35; Port Stanley/Falklandinseln 20:06; Honolulu/Hawaii
05:16; Anchorage/Alaska 07:21; Johannesburg/Suedafrika 15:31;
Melbourne/Ostaustralien 07:17; Auckland/Neuseeland 05:20; Berlin/Deutschland
19:25.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte
Stefan Huepper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Meldungen fuer den
Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz - schicken Sie bitte per Post oder Fax
an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschliesslich an redaktion@darc.de.
Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite,
in
Packet Radio unter der Rubrik DARC sowie per E-Mail-Abonnement. Ueber die
DARC-Webseite [mail] koennen Sie sich dazu jederzeit an- und abmelden. Bitte
bewahren Sie dazu Ihr Passwort stets griffbereit auf!

Vielen Dank fuers Zuhoeren und AWDH bis zur naechsten Woche!

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
[1] www.da0hq.de
[2] https://www.yasme.org/yasme-excellence-awards/
[3] https://www.solarham.net
[4] http://digisonda.ufa.cas.cz
[dx] https://www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

 * Mit freundlicher Genehmigung des DARC ins CB Packet Radio uebernommen *

Funkfreunde Landshut e.V.
www.funkfreundelandshut.de

 


Lese vorherige Mail | Lese naechste Mail


 06.02.2023 04:48:50lZurueck Nach oben