OpenBCM V1.07b6_bn2 (Linux)

Packet Radio Mailbox

FFLB0X

[[FFL-B0X]]

 Login: GAST





  
FFL0EV > DARC     20.05.24 10:01l 47 Lines 2482 Bytes #999 (7) @ BCMNET
BID : KY5FFLB0X_0R
Read: FFL0EV GAST
Subj: Hamvention: Mit Predistortion zu besseren Sendesignalen
Path: FFLB0X
Sent: 240520/0801z @:FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET [[FFL-B0X]] obcm1.07b6_bn2 LT:007
From: FFL0EV @ FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET (FFL e.v.)
To:   DARC @ BCMNET
X-Info: Sent with login password

Hamvention
Mit Predistortion zu besseren Sendesignalen

Alles dreht sich um Predistortion (Signal-Vorverzerrung) – so könnte 
man das FlexRadio Bankett zusammenfassen, welches auf der Agenda des 
Hamvention-Besuchs des DARC-Teams stand. Dieses fand am Freitagabend 
außerhalb des Messegeländes der Hamvention in einem Hotel nahe Dayton 
statt. Geschätzt 100 Gäste verfolgten den Gastvortrag von Rob Sherwood, 
NC0B. Rob ist passionierter Messtechniker und pflegt seine so genannte 
Sherwood-Liste, innerhalb derer er die am Markt befindlichen bzw. 
historischen Funkgeräte technisch miteinander vergleicht.

Aktuell wird sie von Yaesus FT-101DX angeführt (http://www.sherweng.com/
table.html). äWir alle teilen uns die selben Bänder“, titelte seine erste 
Vortragsfolie. Seine These: äDer Wettbewerb hat die Empfänger der 
Amateurfunkgeräte über die Jahre immer besser werden lassen, warum nicht 
auch die Sender?“ Wohl eine berechtigte Frage. Der Redaktion sind Sender 
japanischer Amateurfunkgeräte bekannt, die hardwareseitig ein hohes 
Oszillator- bzw. Phasenrauschen mitbringen, was auf das Sendesignal 
durchschlägt. Im UKW-Contest beim Betrieb mit Endstufen kann sich jeder 
denken, was das bedeutet. Auch wenn viele Sender mittlerweile von Haus 
aus brauchbar sind, zu Optimieren gibt es immer noch was. Das Zauberwort 
in diesem Zusammenhang heißt Vorverzerrung des Sendesignals, ehe es auf 
die Endstufe gegeben wird. Das Signal wird in Echtzeit so verzerrt, 
sodass es mit der Kennlinie der verwendeten Endstufe zu einem deutlich 
sauberen Signal führt. Rob Sherwood zeigte dies in Folien mehr als 
eindrücklich. Dies auch vor dem Hintergrund als dass der US-amerikanische 
Amateurfunkverband ARRL einst seine Initiative für saubere Signale 
ausrief. Kernaussagen davon: CW-Tastklicks per Software eliminieren und 
SSB IMD Splatter eben durch die Vorverzerrung oder im Englischen 
Predistortion verringern. Wir werden es im Wasserfall-Diagramm uns allen 
danken. Neben diesen Einblicken von Rob Sherwood, NC0B, folgten auf dem 
Bankett nochmals detaillierte Vorstellungen der neuen 8000er-Serie von 
FlexRadio, gefolgt von einer kleinen Preisverleihung. Zusammen mit dem 
vorherigen Abendessen klang der Freitagabend für das DARC-Team mit dem 
Eintreffen im Hotel gegen kurz nach 22 Uhr alsbald aus.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

 * Mit freundlicher Genehmigung vom DARC ins CB Packet Radio übernommen *

Funkfreunde Landshut e.V.
www.funkfreundelandshut.de

 


Lese vorherige Mail | Lese naechste Mail


 22.07.2024 23:02:42lZurueck Nach oben