OpenBCM V1.07b6_bn2 (Linux)

Packet Radio Mailbox

FFLB0X

[[FFL-B0X]]

 Login: GAST





  
FFL0EV > DARC     13.06.24 11:42l 224 Lines 11534 Bytes #999 (7) @ BCMNET
BID : DY6FFLB0X_0W
Read: FFL0EV GAST
Subj: Deutschland-Rundspruch 24/2024
Path: FFLB0X
Sent: 240613/0942z @:FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET [[FFL-B0X]] obcm1.07b6_bn2 LT:007
From: FFL0EV @ FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET (FFL e.v.)
To:   DARC @ BCMNET
X-Info: Sent with login password

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880
Deutschland-Rundspruch 24/2024, 24. KW

Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben fuer Rundspruchsendungen ab
Donnerstag, den 13. Juni 2024, 17:30 UTC. Die aktuelle Audiofassung gibt es
auch als RSS-Feed unter
https://www.nord-ostsee-rundspruch.de/category/deutschland-rundspruch und als
mp3 unter https://www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3. Die aktuelle PDF-Datei
finden Sie im eingeloggten Zustand unter
https://www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/#c35494.
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X];
lediglich fuer die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches
aufgelistet.)

Hallo liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hoeren den Deutschland-Rundspruch Nummer 24 des Deutschen
Amateur-Radio-Clubs fuer die 24. Kalenderwoche 2024. Diesmal haben wir
Meldungen zu folgenden Themen:

- BNetzA-Verfuegungen im Amtsblatt veroeffentlicht: Duldung auf 
  70 MHz und Rufzeichennutzung grosszuegiger gefasst
- Japan erwaegt vollstaendige Abschaltung von AM-Rundfunksendern
- Monatlicher Newsletter Intruder Monitoring veroeffentlicht
- Online-Schulung zu Netxp-Verein fuer Anfaenger im Treff.darc
- Frequenzen der Messe-Repeater
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

BNetzA-Verfuegungen im Amtsblatt veroeffentlicht: Duldung auf 70 MHz und
------------------------------------------------------------------------
Rufzeichennutzung grosszuegiger gefasst
---------------------------------------
In ihrem Amtsblatt Nr. 11 vom 12. Juni 2024 hat die Bundesnetzagentur neue
Verfuegungen betreffend dem Amateurfunkdienst veroeffentlicht. Die Verfuegung
Nr. 58/2024 sieht den befristeten Zugang im Frequenzbereich 70,15-70,21 MHz
bis
zum 31. Dezember 2024 vor. Funkamateuren der Klasse A wird Betrieb in allen
Sendearten bei 12 kHz Bandbreite mit 25 W ERP mit horizontaler
Antennenpolarisation gestattet. Die Verfuegung ist auf Seite 706 im vollen
Wortlaut nachzulesen.
Weiterhin wurde die Verfuegung 61/2024 zum Rufzeichenplan fuer den
Amateurfunkdienst in Deutschland veroeffentlicht. Die darin enthaltenen
Regelungen gelten ab dem 24. Juni; die alte Verfuegung Nr. 53/2024 aus dem
Amtsblatt Nr. 8 vom 24. April 2024, S. 392ff. wird aufgehoben. Mit der neuen
Verfuegung hat die Behoerde einige Punkte auf Wunsch des Runden Tisches
Amateurfunk (RTA) ueberarbeitet. Die Zuweisung von Sonderrufzeichen wurde
insgesamt grosszuegiger gefasst, z.B. Sonderrufzeichen fuer Jubilaeen. Die
Rufzeichenreihen DR1AA bis DR3ZZZ sind nun ausschliesslich fuer Angehoerige
der
Berechtigten, die nach der Digitalfunkrichtlinie BOS oder der Funkrichtlinie
Funkanwendungen BOS (BOS-Funkrichtlinie) als BOS-Berechtigte anerkannt sind,
vorgesehen. Weiterhin sind die Rufzeichenreihen DR4AA bis DR6ZZZ
ausschliesslich fuer Clubstationen von Notfunkgruppen privatrechtlicher
Organisationen vorgesehen. Geeignete Nachweise sind in beiden Faellen zu
erbringen. Ausfuehrlich lesen Sie ueber die Zuteilung von Rufzeichen im
Amtsblatt ab Seite 708. Leider wurde der Antrag des RTA auf die weitere
Nutzung
von 50 MHz fuer Funkamateure der Klasse E von der BNetzA abgelehnt. Der RTA
ist
darueber sehr enttaeuscht, wird aber weiterhin Antraege dazu stellen, um ggf.
(Duldungs-) Regelungen zu erzielen. Das Amtsblatt Nr. 11/2024 kann von der
Webseite der Bundesnetzagentur als PDF-Datei heruntergeladen werden [1].

Japan erwaegt vollstaendige Abschaltung von AM-Rundfunksendern
--------------------------------------------------------------
Eine Handvoll japanischer AM-Radiosender hat ihre Sendungen eingestellt. Die
Betreiber erklaeren, es handele sich nur um eine Probezeit. Die Behoerden
wollen damit die Auswirkungen des Verlusts dieser Form des Rundfunks
untersuchen. Dies vor dem Hintergrund, dass AM-Rundfunksender in Japan seit 99
Jahren in Betrieb sind. Laut der Website von Japan Today sind dreizehn der 47
japanischen Radiosender stillgelegt worden.
Die Betreiber von AM-Sendern verweisen auf die steigenden Kosten fuer die
Instandhaltung und Aufruestung der Anlagen, die die Kosten fuer UKW-Sender bei
weitem uebersteigen. Sie weisen auch darauf hin, dass UKW-Radio und andere
Uebertragungsformen nicht so anfaellig fuer statische Stoerungen und Rauschen
sind, wie es bei AM-Signalen der Fall sein kann. Viele AM-Radiosender bieten
bereits eine Alternative mit der Bezeichnung "Wide Range FM" an, mit der
dieselben Programme ueber UKW-Radio ausgestrahlt werden koennen,
einschliesslich oeffentlicher Sicherheitsdurchsagen fuer die
Katastrophenvorsorge. Die zunehmende Beliebtheit von Podcasts wirke sich auch
auf die Zahl der Radiohoerer aus. Nach Angaben des japanischen
Kommunikationsministeriums koennte die versuchsweise Abschaltung erst im
Januar
2025 abgeschlossen sein. Dann muessen sich die Rundfunkanstalten entscheiden,
ob sie wieder auf Sendung gehen oder fuer immer schweigen. Darueber berichtet
Graham Kemp, VK4BB, in der Amateur Radio Newsline.

Monatlicher Newsletter Intruder Monitoring veroeffentlicht
----------------------------------------------------------
Das IARU-Monitoring Team der Region 1 hat nun den monatlichen Newsletter
veroeffentlicht. Ausser der Auflistung von Hunderten an Beobachtungen der
mitwirkenden Funkamateure und Hoerer finden sich darin jede Menge
Informationen
ueber neue und bekannte Beobachtungen. Deren Spektren und Audios werden seit
Maerz in Form von Videos zur Verfuegung gestellt. Der Report kann ueber das
Internet abgerufen werden [2]. Mehr solcher Reports finden Sie immer auf der
Seite des DARC-Referats [3]. Meldungen von eigenen Beobachtungen nimmt das
Referat Intruder Monitoring per E-Mail entgegen [4]. Darueber berichtet Harald
Geier, DL9NDW, Leiter Referat Intruder Monitoring im DARC.

Online-Schulung zu Netxp-Verein fuer Anfaenger im Treff.darc
------------------------------------------------------------
Am Donnerstag, dem 20. Juni um 19 Uhr findet eine Online-Schulung fuer das
Vereinsverwaltungstool des DARC statt. Die Schulung "Netxp-Verein" richtet
sich
an Anfaenger und findet auf dem vereinseigenen Server Treff.darc.de statt.
Eine
Anmeldung ist online erforderlich [5]. Die Teilnahme ist kostenfrei. Clemens
Miara, DG1YCR, und Heinz Moelleken, DL3AH, stellen das Programm Netxp-Verein
an
Beispielen aus der Praxis vor. Das Seminar richtet sich insbesondere an
Ortsverbandsvorsitzende, ihre Stellvertreter und Ehrenamtliche, die die Kasse
im OV betreuen. Ebenfalls wird es nach der Schulung bis zu drei
"Hilfesprechstunden" fuer neue Nutzer geben. Die erste Sprechstunde ist am
Montag, dem 24. Juni, um 19 Uhr geplant. Weitere Informationen finden sich auf
der DARC-Webseite [6].

Frequenzen der Messe-Repeater
-----------------------------
Auf der HAM RADIO sind unter DB0COM die im Folgenden aufgelisteten Repeater
aktiv. Die Repeater sind im Messehochhaus aufgebaut. SysOp ist Jochen Berns,
DL1YBL. Denken Sie an die rechtzeitige Programmierung Ihrer Geraete, also
Codeplug usw. In diesem Sinne - bleiben wir in Verbindung!
145,700 MHz, -0,6 MHz Shift, Modul C, Raum DCS001C, CTCSS 67 Hz, Icom
Systemtechnik
439,575 MHz, -7,6 MHz Shift, Modul B, Raum XLX456C, CTCSS 67 Hz, Icom
Systemtechnik
1298,675 MHz, -28 MHz Shift, Modul A, Raum XLX456S, CTCSS 67 Hz, Icom
Systemtechnik
439,975 MHz, -9,4 MHz Shift, BM/DMR+; IPSC2-DMR-DL; C4FM DE-Deutschland;
NXDN-Reflektor 26200; P25-Reflektor 925; Motorola Systemtechnik

Aktuelle Conteste
-----------------
15. Juni: FIRAC VHF Contest
15. bis 16. Juni: JARL All Asian DX Contest und IARU-Region 1 50 MHz Contest
16. Juni: Alpen-Adria Contest UHF/SHF
22. bis 23. Juni: King of Spain Contest
23. Juni: RSGB 50 MHz CW Contest
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx]
sowie mittels der Contest-Termintabelle in der CQ DL 6/24 auf S. 64.

Der Funkwetterbericht vom 11. Juni, erstellt von Hartmut Buettig, DL1VDL
------------------------------------------------------------------------
Zunaechst der Rueckblick vom 4. bis 11. Juni:
Die aktuelle Entwicklung der langlebigen Sonnenfleckenregion 3697, ehemals
3664
ist sehr schoen bei SWPC dokumentiert [7]. Im Berichtszeitraum war die
Sonnenaktivitaet moderat bis hoch, gepraegt durch ein X-Flare, 27 M-Flares und
etwa 60 C-Flares. Der solare Fluxindex fiel leicht von 192 auf 178 Einheiten.
Geomagnetische Stoerungen mit k = 7 wurden mittags am 7. Juni registriert. Die
Kurzwellenbaender zeigten bis 24 MHz gute DX-Bedingungen. Auf dem 10-m-Band
dominierte die sporadische E-Schicht. Es oeffnete dennoch sporadisch ausser in
suedliche Richtungen nach USA und Fernost. Die lautesten DX-Signale gab es auf
den Baendern 17 und 15 m. Auf dem 6-m-Band bildete sich die sporadische
E-Schicht an den meisten Tagen bereits morgens aus.

Vorhersage bis 18. Juni:
Die Sonne bleibt aktiv [8]. Weitere M-Flares sind zu 70 Prozent, weitere
X-Flares zu 15 und Protonenevents zu 50 Prozent wahrscheinlich. Gegenwaertig
sind sieben Sonnenfleckenregionen fuer uns sichtbar. Der solare Fluxindex
liegt
im Bereich von 175 Einheiten. Das Erdmagnetfeld wird ueberwiegend ruhig sein.
Koronale Masseauswuerfe und Polarkappendaempfung sind nicht auszuschliessen.
Die sporadische E-Schicht wird uns taeglich ueberraschen. Hoffen wir, dass es
auch zu DX-Oeffnungen auf dem 6-m-Band kommt.

Es folgen nun die Orientierungszeiten fuer Gray-Line DX, jeweils in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 19:30; Melbourne/Ostaustralien 21:32;
Perth/Westaustralien 23:13; Singapur/Republik Singapur 22:58; Anchorage/Alaska
12:20; Johannesburg/Suedafrika 04:51; Tokio/Japan 19:25; Honolulu/Hawaii
15:48;
San Francisco/Kalifornien 12:47; Port Stanley/Falklandinseln 12:01;
Berlin/Deutschland 02:43.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostkueste 00:24; San Francisco/Kalifornien
03:32;
Sao Paulo/Brasilien 20:27; Port Stanley/Falklandinseln 19:52; Honolulu/Hawaii
05:13; Anchorage/Alaska 07:33; Johannesburg/Suedafrika 15:23;
Melbourne/Ostaustralien 07:07; Auckland/Neuseeland 05:10; Berlin/Deutschland
19:29.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte
Stefan Huepper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Meldungen fuer den
Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz - schicken Sie bitte per Post oder Fax
an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschliesslich an redaktion@darc.de.
Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite,
in
Packet Radio unter der Rubrik DARC sowie per E-Mail-Abonnement. Ueber die
DARC-Webseite [mail] koennen Sie sich dazu jederzeit an- und abmelden. Bitte
bewahren Sie hierfuer Ihr Passwort stets griffbereit auf!

Vielen Dank fuers Zuhoeren und AWDH bis zur naechsten Woche!

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
 [1] https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Allgemeines/Presse/Amtsblatt/
     start.html.
 [2] https://www.iaru-r1.org/wp-content/uploads/2024/06/IARUMS-R1-
     Newsletter-2024-05.pdf
 [3] https://www.darc.de/der-club/referate/intruder-monitoring/#c311338
 [4] bandwacht@darc.de
 [5] https://events.darc.de/netxp240620
 [6] https://www.darc.de/netxp-verein/ und
     https://service.darc.de/help/de-de/5-netxp-verein/46-wo-bekomme-
     ich-unterstutzung-support-gibt-es-hilfesprechstunden
 [7] https://www.swpc.noaa.gov/
 [8] https://www.solarham.com/magnetogram.htm
[dx] https://www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste 

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

 * Mit freundlicher Genehmigung vom DARC ins CB Packet Radio uebernommen *

Funkfreunde Landshut e.V.
www.funkfreundelandshut.de

 


Lese vorherige Mail | Lese naechste Mail


 13.07.2024 15:56:43lZurueck Nach oben