OpenBCM V1.07b6_bn2 (Linux)

Packet Radio Mailbox

FFLB0X

[[FFL-B0X]]

 Login: GAST





  
FFL0EV > DARC     11.08.22 18:41l 237 Lines 12159 Bytes #999 (7) @ BCMNET
BID : BW8FFLB0X_1I
Read: FFL0EV GAST
Subj: Deutschland-Rundspruch 32/2022
Path: FFLB0X
Sent: 220811/1741z @:FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET [[FFL-B0X]] obcm1.07b6_bn2 LT:007
From: FFL0EV @ FFLB0X.#BAY.DEU.BCMNET (FFL e.v.)
To:   DARC @ BCMNET
X-Info: Sent with login password

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880
Deutschland-Rundspruch 32/2022, 32. KW

Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben fuer Rundspruchsendungen ab
Donnerstag, den 11. August 2022, 17:30 UTC. Aktuelle Audiofassung unter
https://www.nord-ostsee-rundspruch.de/category/deutschland-rundspruch auch als
RSS-Feed und https://www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3, die aktuelle
PDF-Datei
finden Sie im eingeloggten Zustand unter
https://www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/#c35494.
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X];
lediglich fuer die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches
aufgelistet.)

Hallo liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hoeren den Deutschland-Rundspruch Nummer 32 des Deutschen
Amateur-Radio-Clubs fuer die 32. Kalenderwoche 2022. Diesmal haben wir
Meldungen zu folgenden Themen:

- ILLW feiert 25-jaehriges Jubilaeum
- RTTY wird 100
- YOTA Sommer Camp in Kroatien
- 67. UKW-Tagung Weinheim
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

ILLW feiert 25-jaehriges Jubilaeum
----------------------------------
Das Internationale Leuchtturm- und Feuerschiff-Wochenende - im Englischen mit
ILLW abgekuerzt - findet in diesem Jahr bereits zum 25. Mal statt. Vom 20. bis
21. August werden Funkamateure aus 42 Laendern Funkbetrieb machen. Bis zum 9.
August sind bei dem Organisationsteam 320 Anmeldungen eingegangen, wobei
Deutschland mit 67 Meldungen an der Spitze liegt, gefolgt von den USA mit 39,
Australien mit 35 und Suedafrika mit 17. Auch die englischen und
niederlaendischen Funkamateure haben jeweils 16 Stationen gemeldet.
Mit jeweils einer Station sind Oesterreich, Barbados, Chile, Zypern,
Gibraltar,
Island, die Isle of Man, Lettland, Malta, Taiwan, Trinidad & Tobago und die
Amerikanischen Jungferninseln vertreten.
Die Funkaktivitaet findet seit 1998 immer am dritten Wochenende im August
statt
und verbindet Menschen auf der ganzen Welt. Das ILLW soll die Bedeutung der
Leuchttuerme und der Feuerschiffe fuer die Seefahrt ins Gedaechtnis rufen und
fuer deren Erhaltung sensibilisieren. 2023 findet das Event vom 19. bis 20.
August statt. Weitere Informationen gibt es auf der ILLW-Webseite [1].

RTTY wird 100
-------------
Es war der 9. August 1922. Erstmals wurde in einem Flugzeug auf einer
Schreibmaschine ein Text geschrieben und dieser zeitgleich am Boden
ausgedruckt. Mit diesem Experiment hatte das US-Marineministerium dem
Fernschreibverfahren quasi Fluegel verliehen - und das vor 100 Jahren. Von nun
an war es moeglich, Texte in einer Geschwindigkeit bis zu 100 Woertern pro
Minute drahtlos zu uebertragen. Das Ministerium draengte umgehend darauf, auch
Nachrichten in die Gegenrichtung moeglich zu machen, naemlich vom Boden zum
Flugzeug. Es war die Geburtsstunde des Funkfernschreibens - RTTY.
Nach dem Zweiten Weltkrieg gelangten in den USA erste Fernschreiber in die
Haende von Funkamateuren, die daraufhin ihre Sender fuer die Frequenzumtastung
(FSK) modifizierten. RTTY war nun auch im Amateurfunkdienst angekommen. Mit
dem
Einzug von Computern im privaten Bereich Anfang der 80er Jahre ersetzten diese
mit recht einfachen RTTY-Programmen das bis dato verbreitete elektromechanisch
erzeugte RTTY. Mit der Einfuehrung der Digitaltechnik und der Entwicklung von
neuen Sendearten, wie PSK31 bzw. spaeter FT8, hat RTTY im Amateurfunk an
frueherer Bedeutung verloren. Anders im Seefunkdienst: Trotz moderner und
schneller Digital-Verfahren haben RTTY-Aussendungen dort noch immer ihren
Stellenwert, wenn es beispielsweise darum geht, vor Gefahren zu warnen oder
den
Schiffsfuehrern aktuelle Seewetterberichte zu uebermitteln.

YOTA Sommer Camp in Kroatien
----------------------------
Am Samstag, dem 6. August, sind fast 100 Jugendliche aus 24
Mitgliedsverbaenden
der IARU zum YOTA Sommer Camp 2022 in Kroatien angereist, um gemeinsam eine
Woche in Karlovac zu verbringen. Darunter ist auch dieses Jahr wieder ein
deutsches Team, welches vom DARC geschickt wurde. Auf dem Programm stehen
verschiedene Workshops, Aktivitaeten und Exkursionen.
Sonntag gab es Workshops zu verschiedenen Themen, darunter QO-100
Satellitenfunk, Nachhaltigkeit im Amateurfunk, FT8 und Elektronikbasteln.
Alles
wurde nicht nur theoretisch beleuchtet, sondern hatte auch praktischen Bezug.
Am Montag stand eine Exkursion zur Inseln Krk an, wobei nicht nur die Insel
mit
der IOTA-Kennung EU-136 aktiviert wurde, sondern auch ein bisschen Zeit war,
den Strand zu geniessen. Dienstag standen wieder Workshops zu den Themen
Programmierung von Fuchsjagdsendern, ISS und klimaneutraler Funkbetrieb an.
Fuer die restlichen Tage sind weitere Workshops sowie Exkursionen geplant. Es
wird nach Zagreb ins Museum gehen sowie eine SOTA- und COTA-Aktivierung geben.
An allen Tagen des Camps gibt es zudem Train The Trainer Sessions, innerhalb
derer die Teilnehmer motiviert werden, selbst kleinere Projekte zur
Jugendfoerderung zu starten. Um hierfuer Ideen zu sammeln und zu entwickeln,
bietet das Camp eine tolle Moeglichkeit, da man ueber die Grenzen hinweg seine
Eindruecke und Erfahrungen dazu austauschen kann. Bis zur Abreise am Samstag
wird natuerlich weiterhin viel Betrieb an der Station sein. Dabei sind
verschiedene Stationen QRV, sei es auf Kurzwelle, 6 m oder via QO-100. Zu
erkennen sind die Stationen am YOTA-Suffix. Weiteres, inklusive taeglicher
Berichte ueber die einzelnen Tage, ist auf der YOTA-Webseite zu finden [2].

67. UKW-Tagung Weinheim
-----------------------
Nach zwei ausschliesslich virtuellen Tagungen freuen sich die Teams des FACW
und des OV Weinheim (A20) in diesem Jahr wieder auf eine Veranstaltung in
Praesenz mit Flohmarkt, Vortraegen und Hamfest: Die kommende 67. UKW-Tagung
Weinheim findet vom 9. bis 11. September statt. Unter dem Titel "Pi and Radio"
wird dieses Jahr die Kooperation mit der Makerszene mit dem CMD e.V.
ausgebaut,
was sich im bunt gemischten Programm widerspiegelt.
Am Freitag, dem 9. September, trifft man sich zunaechst am Clubhaus DL0WH,
Weid
17, 69469 Weinheim zum Hamfest. Die Tagung mit Vortraegen, Ausstellung und
Funkflohmarkt findet auf dem Gelaende der Dietrich-Bonhoeffer-Schule, Multring
76-78, 69469 Weinheim am Samstag, dem 10. September, statt. Das
Tagungsgelaende
ist fuer Besucher ab 6:30 Uhr zugaenglich. Das Schulgebaeude fuer die
Ausstellung und der Vortragsbereich mit der Mensa oeffnen ab 8 Uhr fuer
Besucher. Die Eroeffnung der Tagung und der Beginn der Vortraege folgen um
9:15
Uhr. Zwischen dem Tagungsort und dem Clubgelaende DL0WH verkehrt ein
Shuttlebus. Am Samstagabend trifft man sich erneut bei DL0WH zum Camping und
Grillen. Folgende Vortraege stehen am Samstag unter anderem auf der Agenda:
Stand der Forschung: Was ist das Elektron, was ist Elektrizitaet, was ist die
elektromagnetische Welle; China LNA Module; ein Glasfaser-SDR;
HF-Leistungstransistoren: Entwicklung, Aufbau, und was nicht im Datenblatt
steht; Projekt Wetterstation - FSK empfangen und als LoRa (WAN) versenden; ein
niederschwelliger Einstieg in die SDR-Technik; Amateurfunk via QO-100 von
DP0GVN in der Antarktis. Die Weinheimer UKW-Tagung versteht sich in ihrer
Tradition als Treffpunkt fuer alle, die sich fuer Funktechnik und Elektronik
interessieren; sie findet seit 1956 jaehrlich statt. Funkamateure aus ganz
Europa referieren auf diesem Forum ueber ihre Erfahrungen, informieren ueber
innovative Entwicklungen und teilen ihr Know-how. Die Weinheimer UKW-Tagung
wird seit 1956 von engagierten Funkamateuren gemeinnuetzig und auf
ehrenamtlicher Basis ausgerichtet. Weitere Informationen gibt es auf der
Tagungswebseite [3].

Aktuelle Conteste
-----------------
13. bis 14. August: WAE DX Contest und Keymen's Club of Japan Contest
14. August: Nordischer Hoehentag
20. bis 21. August: SARTG RTTY Contest und RDA Contest
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx]
sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 8/22 auf S. 68.

Der Funkwetterbericht vom 9. August, erstellt von Hartmut Buettig, DL1VDL
-------------------------------------------------------------------------
Zunaechst der Rueckblick vom 2. bis 9. August:
Mit solaren Fluxwerten zwischen 98 und 116 Fluxeinheiten, bis zu sechs
sichtbaren Sonnenfleckengruppen und 10 C-Flares war die Sonnenaktivitaet
leicht
hoeher als in der Vorwoche. Das geomagnetische Feld war bis zum Mittag des 7.
August ueberwiegend ruhig. Danach verdoppelte sich die Geschwindigkeit des
Sonnenwindes auf 668 Kilometer pro Sekunde und der planetare geomagnetische
Index k erreichte den Wert sechs [4]. Aus hohen geografischen Breiten wurde
Nordlicht gemeldet. Die fuer 3000 km Sprungentfernung geltende Grenzfrequenz
der F2-Schicht lag tagsueber zwischen 18 und 21 MHz, nachts meist um 10 MHz.
Bei nur gering gestoerter Atmosphaere bestanden morgens nach 05:30 UTC gute
DX-Bedingungen auf den Baendern 40, 30 und 20 Meter in den suedpazifischen
Raum
ueber den langen Weg. Auf 40 m waren bis nach 06:00 UTC einzelne
nordamerikanische Stationen zu arbeiten. Nachmittags lieferte das 17-m-Band
die
lautesten DX-Signale. In den Ionogrammen erkennt man nach wie vor die
sporadische E-Schicht. Praktisch trat sie im 6-m-Band seltener auf als im Juni
und Juli. Sie steht nicht in Korrelation mit der Sonnenaktivitaet. Rico,
DF2CK,
bemerkte beim Auswerten seiner Skimmerdaten, dass am 7. August gegen 01:00 UTC
auf 10 m das Bakensignal von K5AB aus Texas hoerbar war [5]. Auch im August
sind also Multi-Hop Sporadic-E-Ducts zu ungewoehnlichen Zeiten moeglich.

Vorhersage bis 16. August:
Auch wenn hinter dem oestlichen Sonnenrand ein paar Regionen aktiv sind, ist
es
zu frueh, ueber steigende Sonnenaktivitaet zu spekulieren. Zunaechst bleiben
die solaren Fluxwerte nahezu unveraendert. Bis zum 11. August erwarten wir ein
ueberwiegend gestoertes Erdmagnetfeld durch Sonnenwind, ausgehend vom
koronalen
Loch CH1093.
Die Erde befindet sich im Meteorstrom der Perseiden, deren Maximum in der
Nacht
vom 12. zum 13. August mit etwa 100 Sternschnuppen pro Stunde erwartet wird.
Beim bevorstehenden WAE-CW-Contest erwarten wir morgens auf 40 und 20 m
brauchbare DX-Bedingungen, nachmittags dann auch auf 15 m. Das 10-m-Band
oeffnet wahrscheinlich in Ostwestrichtung, aber eher nicht nach Japan und
Nordamerika.

Es folgen nun die Orientierungszeiten fuer Gray-Line DX, jeweils in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 19:12; Melbourne/Ostaustralien 21:12;
Perth/Westaustralien 22:59; Singapur/Republik Singapur 23:05; Anchorage/Alaska
13:49; Johannesburg/Suedafrika 04:41; Tokio/Japan 19:54; Honolulu/Hawaii
16:07;
San Francisco/Kalifornien 13:20; Port Stanley/Falklandinseln 11:21;
Berlin/Deutschland 03:38.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostkueste 00:01; San Francisco/Kalifornien
03:10;
Sao Paulo/Brasilien 20:47; Port Stanley/Falklandinseln 20:44; Honolulu/Hawaii
05:05; Anchorage/Alaska 06:13; Johannesburg/Suedafrika 15:45;
Melbourne/Ostaustralien 07:38; Auckland/Neuseeland 05:41; Berlin/Deutschland
18:44.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte
Stefan Huepper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Meldungen fuer den
Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz - schicken Sie bitte per Post oder Fax
an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschliesslich an redaktion@darc.de.
Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite,
in
Packet Radio unter der Rubrik DARC sowie per E-Mail-Abonnement. Ueber die
DARC-Webseite [mail] koennen Sie sich dazu jederzeit an- und abmelden. Bitte
bewahren Sie dazu Ihr Passwort stets griffbereit auf!

Vielen Dank fuers Zuhoeren und AWDH bis zur naechsten Woche!

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
[1] https://illw.net
[2] www.ham-yota.com
[3] https://ukw-tagung.org
[4] https://solen.info/solar/indices.html
[5] https://reversebeacon.net/main.php?zoom=42.53,108.93,0.80&rows=100&max_
age=10,days&bands=10&spotted_call=k5ab

[dx] https://www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

 * Mit freundlicher Genehmigung des DARC ins CB Packet Radio uebernommen *

Funkfreunde Landshut e.V.
www.funkfreundelandshut.de

 


Lese vorherige Mail | Lese naechste Mail


 07.02.2023 23:38:10lZurueck Nach oben